• IT-Karriere:
  • Services:

Legion Slim 7 (15): Lenovos Ryzen-9-Notebook wiegt unter 2 kg

Das Legion Slim 7 bringt eine dedizierte GPU von Nvidia und maximal 32 GByte RAM mit. Das Chassis soll trotzdem nicht zu schwer sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Legion Slim 7 (15) ist relativ kompakt.
Das Legion Slim 7 (15) ist relativ kompakt. (Bild: Lenovo/Montage: Golem.de)

Obwohl einige Bilder des Legion Slim 7 (15) bereits im Sommer 2020 geleakt wurden, hat Lenovo mit der Ankündigung des dünnen und relativ leichten Gaming-Notebooks gewartet. Der Hersteller hat das Gerät nun für den US-Markt angekündigt. Es handelt um ein 15,6-Zoll-Notebook mit AMDs schnellem Mobil-SoC Ryzen 9 4900H. Es soll mit etwa 1,82 kg zudem recht leicht sein, zumindest für einen Laptop mit dedizierter Grafikeinheit. Das Chassis misst 35,6 x 25 x 1,78 cm. Es ist damit etwas leichter und kompakter als die Intel-Version, die bereits im August 2020 angekündigt wurde.

Stellenmarkt
  1. Hans Gross GmbH & Co. KG, Dillingen
  2. EDAG Engineering GmbH, München

Der Ryzen 9 4900H der Renoir-Serie verwendet acht Kerne und 16 Threads bei einem Leistungsbudget von 45 Watt. Alternativ verden ein Ryzen 5 4600H (sechs Kerne, zwölf Threads) und ein Ryzen 7 4800H (acht Kerne, 16 Threads) angeboten. Dazu kommt hier eine Geforce RTX 2060 Max-Q, die für die meisten Spiele in Full-HD-Auflösung ausreichen sollte.

In günstigeren Varianten werden stattdessen die Geforce GTX 1650 Ti oder 1660 Ti Max-Q genutzt. Das Display des Slim 7 soll es mit 1080p-Auflösung und 60 oder 144 Hz, aber auch als 4K-60-Hz-Variante mit 500 cd/m² Helligkeit geben. Der RAM im Notebook beläuft sich auf maximal 32 GByte. Der Massenspeicher kommt auf 2 Terabyte.

KerneL3$TaktiGPUSpeicherTDP
Ryzen 9 4900H(S)8 + SMT8 MByte3,0 bis 4,3 GHzVega8 @ 1,75 GHzDDR4-3200 oder LPDDR4X-426645 (35) Watt
Ryzen 7 4800H(S)8 + SMT8 MByte2,9 bis 4,2 GHzVega7 @ 1,6 GHzDDR4-3200 oder LPDDR4X-426645 (35) Watt
Ryzen 5 4600H(S)6 + SMT8 MByte3,0 bis 4,0 GHzVega6 @ 1,5 GHzDDR4-3200 oder LPDDR4X-426645 (35) Watt
Spezifikationen von Ryzen Mobile 4000H (Renoir)

Kein Thunderbolt 3 im AMD-Gerät

Am Chassis sind zwei USB-A-Ports (3.2 Gen2) und zwei USB-C-Buchsen (3.2 Gen2) vorhanden. Keiner der Anschlüsse ist für Thunderbolt 3 zertifiziert. Dieser Standard ist derzeit noch Intel-SoCs vorbehalten. Ein SD-Kartenleser und eine 3,5-mm-Klinke ergänzen das Anschlussportfolio des Lenovo-Geräts. Die beiden USB-A-Ports und ein Netzstecker für ein maximal 230 Watt fassendes Netzteil sind auf der Rückseite des Chassis angebracht. Eine drahtlose Netzwerkverbindung ist per Wi-Fi 6 (802.11 ax) möglich.

  • Lenovo Legion Slim 7 (15) (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Legion Slim 7 (15) (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Legion Slim 7 (15) (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Legion Slim 7 (15) (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Legion Slim 7 (15) (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Legion Slim 7 (15) (Bild: Lenovo)
  • Lenovo Legion Slim 7 (15) (Bild: Lenovo)
Lenovo Legion Slim 7 (15) (Bild: Lenovo)

Lenovo wird das AMD-Notebook in der Grundvariante ab 1.379 US-Dollar verkaufen. Hierzulande kann zurzeit nur die Intel-Version ohne Slim-Zusatz vorbestellt werden. Diese startet ab 1.500 Euro mit 8 GByte RAM und einer 512-GByte-SSD.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 33,99€
  3. 4,87€

FreiGeistler 28. Okt 2020 / Themenstart

Thinkpad? ...was die Leute auf Mobilgeräten immer Ziffernblock und Touchpad wollen...

berritorre 27. Okt 2020 / Themenstart

Jaja, wirklich komisch. In meinen Kombi krieg ich auch noch nicht so viel rein wie mein...

divStar 27. Okt 2020 / Themenstart

Ich würde denen dann den Mittelfinger zeigen und sie auf die GPU-Hersteller verweisen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /