• IT-Karriere:
  • Services:

Legendary Edition: Entwickler überarbeiten die Hintern-Kamera in Mass Effect

Ein breitbeinig dasitzender männlicher Shepard wirkt vielleicht stimmig - ein weiblicher nicht. EA ändert die Kamera in Mass Effect LE.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fem Shepard"in Mass Effect
Artwork von Fem Shepard"in Mass Effect (Bild: Electronic Arts)

Bei der Vorstellung der Mass Effect Legendary Edition haben die Entwickler über Texturen, Subsurface Scattering und weitere technische Verbesserungen gesprochen. Ein Detail hat Electronic Arts erst etwas später angesprochen: Dass geänderte Einstellungen der virtuellen Kamera peinliche Bildeinstellungen vermeiden sollen.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main Innenstadt

Konkret geht es um die weibliche Version von Commander Shepard. Bei der Entwicklung der Originale von Mass Effect haben sich die Entwickler offenbar an der männlichen Ausgabe des Charakters orientiert.

Deswegen sitzt Shepard auch mal sehr breitbeinig da, oder die Kamera zoomt in Zwischensequenzen unbeschwert auf seinen Hintern.

In der Legendary Edition soll das nach Möglichkeit vermieden werden, wie nun einer der Entwickler im Gespräch mit dem britischen Fachmagazin Metro gesagt hat.

Zwar sei es schlicht keine Option gewesen, die Szenen vollständig zu überarbeiten, aber ein paar Anpassungen habe man dann eben doch vornehmen können, etwa an der Höhe der virtuellen Kamera.

Hinter dem Thema steckt noch mehr: EA hatte bei der Vermarktung von Mass Effect anfangs immer die männliche Version von Shepard in den Mittelpunkt gestellt, obwohl es bereits im ersten Teil eine weibliche Fassung gab.

Die wurde sogar nach und nach immer beliebter, weil die von der Schauspielerin Jennifer Hale gesprochene Synchronstimme fast unstrittig besser klingt als das männliche Gegenstück. Im dritten Serienteil gab es dann auch eine weibliche Standardausgabe der Heldin, deren Aussehen bei den Fans sehr gut ankam.

Diese Version von "Fem Shepard" (so heißt die Figur inzwischen innerhalb der Community) ist nur mit relativ viel Aufwand in der Originalversion vom ersten Mass Effect nachzubauen. In der Legendary Edition soll diese Heldin hingegen von Anfang an als Standard bereitstehen.

Übrigens hatte 2015 der Entwickler, der die ersten Animationen von Commander Shepard erstellt hatte, auf Twitter mit einer kurzen Bewegungssequenz als Beleg ein bis dahin unbekanntes Detail öffentlich gemacht: Die allererste, 2005 produzierte Fassung von Shepard war eine Frau.

Das habe schlicht daran gelegen, dass die Motion-Capture-Daten aus dem Vorgängerspiel Jade Empire entnommen wurden. In der Werbung wurde Shepard früher so gut wie ausschließlich als Mann gezeigt.

Die Legendary Edition von Mass Effect soll am 14. Mai 2021 erscheinen. Die Neuauflage erscheint für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Laut Electronic Arts läuft die Konsolenversion ausdrücklich auch auf Series X/S und PS5.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)

BLi8819 11. Feb 2021 / Themenstart

Warum sollten sie auch? Sie hätten auch Zeit verschwenden können, und ein künstliches...

BLi8819 11. Feb 2021 / Themenstart

Ich glaube du hast den Inhalt meines Beitrags nicht verstanden. Ich weiß nicht wie du...

yumiko 09. Feb 2021 / Themenstart

So habe ich das noch gar nicht betrachtet ^^ Allerdings wird so ein Argument gerade in...

yumiko 08. Feb 2021 / Themenstart

Genau genommen handelt es sich um "Yvonne Strahovski". Zwar kein Model, aber eine...

violator 08. Feb 2021 / Themenstart

Titten sind halt Sünde. Aber in der Bibel steht nichts von Sturmgewehren, daher sind die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
Surface Duo im Test
Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
  2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
  3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

    •  /