Abo
  • Services:

Legend of Grimrock 2: Verbessertes Kampfsystem und Interface

Almost Human hat neue Screenshots und Informationen zu Legend of Grimrock 2 veröffentlicht. Der zweite Teil des Dungeon Crawlers spielt auf der Insel Nex und bietet auch Abschnitte unter freiem Himmel. Zudem wurden Gegner-KI, die Bedienung und die Magie überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
In Legend of Grimrock 2 gibt es auch Außenlevel.
In Legend of Grimrock 2 gibt es auch Außenlevel. (Bild: Almost Human)

Legend of Grimrock 2 ist auf der verlassenen Insel Nex weitab der Zivilisation angesiedelt und kombiniert Innen- mit Außenarealen. Almost Human nennt als Umgebungen düstere Wälder, neblige Sümpfe, unterirdische und altertümliche Tunnel - sie alle werden von einer Gruppe aus vier Sträflingen bei Tag wie Nacht erkundet. Neben einer neuen Rasse gibt es laut dem Blogeintrag der Entwickler eine weitere Charakterklasse.

  • Screenshot von Legend of Grimrock 2 (Bild: Almost Human)
  • Screenshot von Legend of Grimrock 2 (Bild: Almost Human)
  • Screenshot von Legend of Grimrock 2 (Bild: Almost Human)
  • Screenshot von Legend of Grimrock 2 (Bild: Almost Human)
Screenshot von Legend of Grimrock 2 (Bild: Almost Human)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Die Helden erleben auf Nex eine neue Geschichte, welche mit Legend of Grimrock nicht in Verbindung steht. Wenig überraschend ist die Vierergruppe nicht alleine auf der Insel mit den mysteriösen Türmen, den Rätseln - und den Fallen. Neben "neuen, teils sehr anspruchsvollen Kopfnüssen" hat Almost Human nach eigener Aussage "Hunderte von frischen Items und 22 bisher unbekannte Monster" entwickelt.

Die künstliche Intelligenz der Gegner soll es diesen ermöglichen, schlauer zu reagieren und - sofern gegeben - ihre Überzahl taktisch zu nutzen oder weitere Monster zu Hilfe zu rufen. Die Entwickler betonen allerdings, dass dumme Gegner dumm bleiben. Die Kämpfe dürften somit zwar abwechslungsreicher werden, ob sie jedoch kürzer ausfallen als die teils nervig langen Geplänkel des Vorgängers (zu sehen in den letzten Sekunden unseres Testvideos von Teil 1), dazu nimmt Almost Human keine Stellung.

Das alte Skill- wurde durch ein Perk-System ersetzt: Viele Gegenstände sollen über eine zweite Eigenschaft verfügen, die durch einen Rechtsklick ausgelöst wird und Energie kosten. Standardangriffe hingegen lassen sich beliebig oft nutzen. Neue wie alte Zaubersprüche werden künftig mit Mausgesten gesteuert und die überarbeitete Bedienung ermöglicht das Herstellen von Tränken, ohne das Inventar bemühen zu müssen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Fregin 28. Jan 2014

Ja, das stimmt.. Ein bisschen schwieriger hätte das Ganze sein können. In manchen Mods...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /