• IT-Karriere:
  • Services:

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich

Der Marktstart von Netflix und Fire TV hat die deutsche VoD-Branche aufgescheucht. Mit Preissenkungen oder Werbung machen Amazon Instant Video, Maxdome, Sky Snap und Watchever vermehrt auf sich aufmerksam. Alle Dienste leiden aber an rechtlichen Beschränkungen, und das Angebot ist überall unterschiedlich.

Artikel von veröffentlicht am
Streaming-Apps auf einem Android-Tablet
Streaming-Apps auf einem Android-Tablet (Bild: Screenshot: Golem.de)

Der deutsche Fernsehabend beginnt schon lange nicht mehr pünktlich um 20 Uhr mit der Tagesschau. Nach den Festplattenrekordern, die zeitversetztes Fernsehen und das Überspringen der Werbung komfortabel gemacht haben, gibt es inzwischen etliche etablierte Anbieter für Video-on-Demand (VoD), die per Streaming Filme und Serien auf Knopfdruck zugänglich machen.

Viele echte Fans von Inhalten aus dem Wunderland des Fernsehens, den USA, maßen bisher alle Dienste an Netflix - dem vermeintlich besten aller Streaming-Anbieter. Das ursprünglich als DVD-Verleih gestartete Unternehmen bietet seit sieben Jahren Streaming an und produziert eigene preisgekrönte Serien. In jedem fünften US-Haushalt gibt es einen Netflix-Account, bereits 2013 überholte der Streaming-Dienst den Sender HBO als meistgenutztes Abo für Onlinevideos.

  • Die Amazon-App ist offiziell nicht für Tablets vorgesehen.
  • Amazons Streaming ist in die Webseite des Shops eingebunden.
  • Alte und neue Western bei Maxdome
  • Netflix belegt unter Android nur wenig.
  •  
  • Was sich viele Fans wünschen: Direktes Umschalten der Sprache, hier bei Netflix unter Android. (Screenshot: Golem.de)
  • Direkter Staffelwechsel bei Netflix unter Android
  • Rücksturz zur Erde: Kein Streaming-Anbieter ist perfekt. (Screenshot: Golem.de)
  • Umschalten auf HTML5 bei Netflix
  • Viele HBO-Serien bei Sky Snap, aber nicht immer alle Staffeln
  • Solche extremen Klötzchen, hier bei Sky Snap, gibt es nur selten am Anfang eines Videos.
  •  
  • Gute Auswahl an Dokumentationen bei Watchever
  • Netflix bietet auf der PS3 manchmal echten 5.1-Sound. (Foto: Golem.de)
  • Anspruchsvolles bei Netzkino (Screenshot: Golem.de)
  • Das war klar: Die beliebteste Nerd-Serie haben fast alle Anbieter. (Screenshot: Golem.de)
  • Auf der PS3 kann Netflix mit Vorschaubildern spulen. (Foto: Golem.de)
  • Offline-Modus am Beispiel von Watchever - für die Sprache muss man sich leider entscheiden, aber ...
  • ... mehrere Folgen einer Serie laden parallel ...
  • ..., was sich auch im Systemmenü von Android verfolgen lässt.
Was sich viele Fans wünschen: Direktes Umschalten der Sprache, hier bei Netflix unter Android. (Screenshot: Golem.de)

Die feste Verwurzelung von Netflix in den USA ließ darauf hoffen, dass amerikanische Filme und Serien auch in Deutschland mit Originalton sowie Untertiteln angeboten würden. Letzteres ist nicht nur für echte Fans, sondern auch für Menschen mit beeinträchtigtem Gehör wichtig. So viel sei vorweggenommen: Netflix schlägt sich hier im Vergleich mit den deutschen Anbietern deutlich besser.

Wir vergleichen im Folgenden Netflix vor allem mit Amazon Prime Instant Video, Maxdome und Watchever, den in Deutschland am häufigsten genutzten legalen Streaming-Anbietern mit einem Abomodell. Einen kurzen Blick werfen wir auch auf das besonders günstige Sky Snap und das alternativ und kostenlos ausgelegte Netzkino. Apples iTunes als Pionier des systematischen Onlinevertriebs von Medien bleibt außen vor, da es hier keine Flatrate für unbegrenztes Streaming gibt. Die wirtschaftlichen Hintergründe dieser und weiterer Unternehmen und ihre Zukunftschancen hat bereits unsere Analyse Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt beleuchtet.

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin

Den Schwerpunkt legen wir darauf, was Netflix aus technischer und inhaltlicher Sicht anders und teilweise besser macht als die anderen Anbieter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mehr Privatsender als Onlinevideothek 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€
  2. (u. a. Surface Pro 7 für 759€, Surface Go 2 Essentials Bundle für 567,99€, Surface Pro X für...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 41,99€, Elex für 12,99€, Giana Sisters 2D für 1...
  4. (u. a. Descendants 3: Die Nachkommen für 8,99€ (DVD), Glass (Blu-ray) für 9,97€, Scrubs: Die...

NukeOperator 23. Apr 2015

Gute Idee, aber für die Meisten wohl irelevant da Studio/Nischen/Spartenfilme. Es...

spyro2000 11. Feb 2015

Dann kannst du mir sicher auch erklären, warum ich über 200 EUR im Jahr für unseren ÖR...

spyro2000 11. Feb 2015

Egal was ich mache, unter Windows 7 ist es offenbar nicht möglich, Netflix in anständiger...

chantalwilhelm88 19. Nov 2014

Aufpassen! Jemand der sich nicht mit dem Thema Streaming/Filesharing auskennt, kann den...

KimDotMega 19. Okt 2014

Schüler, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger und Rentner. Die haben diese 12 Stunden, die...


Folgen Sie uns
       


Baldurs Gate 3 - Spieleszenen

Endlich: Es geht weiter! In Baldur's Gate 3 sind Spieler erneut im Rollenspieluniversum von Dungeons & Dragons unterwegs, um gemeinsam mit Begleitern spannende Abenteuer in einer wunderschönen Fantasywelt zu erleben.

Baldurs Gate 3 - Spieleszenen Video aufrufen
Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

    •  /