• IT-Karriere:
  • Services:

Legacy angespielt: Schritt für Schritt durch Might & Magic 10

Taktische Tiefe dank eines rundenweisen Kampfsystems, eine schicke Fantasywelt - und viel Nostalgie: Might & Magic 10 Legacy will die Fans alter Rollenspieltugenden ansprechen. Golem.de hat einen Blick auf eine frühe Version des Spiels geworfen, das bei einem hessischen Entwicklerstudio entsteht.

Artikel veröffentlicht am ,
Might & Magic 10 Legacy
Might & Magic 10 Legacy (Bild: Ubisoft)

Jedes große Abenteuer beginnt mit einem Schritt. Bei Might & Magic 10 folgt dann noch einer, und noch einer: Das Rollenspiel ist ein sogenannter "Stepper". So heißen Games, bei denen sich der Spieler nicht völlig frei wie in Skyrim in der Welt bewegt, sondern in denen er sich blockweise bewegt und sich nur um jeweils 90 Grad drehen kann. In den Anfangstagen des Genres ging das technisch nicht anders, in aktuellen Titeln wie Legend of Grimrock und eben Might & Magic 10 vermittelt es einen Hauch von Nostalgie und erlaubt etwas taktischeres Gameplay. Etwa, weil sich rundenbasierte Kämpfe so sehr geschickt direkt in den Spielfluss einbinden lassen.

Inhalt:
  1. Legacy angespielt: Schritt für Schritt durch Might & Magic 10
  2. Community und Grafik

Might & Magic 10 entsteht derzeit im Auftrag von Ubisoft bei Limbic Entertainment in der hessischen Kleinstadt Langen. Das Spiel basiert auf der Unity-Engine, neben der Windows-Version folgt möglicherweise später auch eine Fassung für Mac-Rechner - endgültig entschieden sei das noch nicht, wie einer der Entwickler im Gespräch sagte. Nach aktuellem Stand erscheint das Programm im Frühjahr für rund 30 Euro über Portale wie Steam und Uplay.

Die Handlung dreht sich um einen Erzengel namens Uriel - was schon ein bisschen böse klingt, und tatsächlich hat das übersinnliche Wesen nichts Gutes im Schilde. Beim Anspielen führt uns der erste Schritt in Richtung der Stadt Sorpigal. Am Bildschirmrand sind vier Helden zu sehen - und zwar nur am Bildschirmrand, in der Welt selbst müssen wir uns den Trupp vorstellen. Im Angebot sind zwölf aus Might & Magic bekannte Klassen, darunter Barbaren, Schamanen, Magier und diverse Fernkämpfer.

Außerdem begegnen wir kurz vor dem Stadttor einer Wache, die sich dann der Gruppe anschließt. Einen echten Mitstreiter haben wir so aber nicht gewonnen, sondern lediglich eine Verstärkung unserer Werte - die Wache, links oder rechts neben den vier Hauptporträts angezeigt, ist also ein Buff, der etwas bessere Weitsicht gewährt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Community und Grafik 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 71,49€
  3. 4,25€
  4. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)

wynillo 15. Okt 2013

Deswegen wirds ein riesiger FLOP, so eng wird dann wohl doch nicht mit der Com...

Dumpfbacke 12. Okt 2013

Kurzfassung: Zuerst war das Rollenspiel da. Dann kam der Strategieableger, der im...

mnementh 11. Okt 2013

Vielleicht klingt das nur böse, wenn man an das Original denkt. "Uriel geleitet die...

a user 11. Okt 2013

das könnte endlich mal wieder ein spiel sein, dass mich seit jahren wieder zum zocken...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /