Abo
  • Services:

Legacy angespielt: Schritt für Schritt durch Might & Magic 10

Taktische Tiefe dank eines rundenweisen Kampfsystems, eine schicke Fantasywelt - und viel Nostalgie: Might & Magic 10 Legacy will die Fans alter Rollenspieltugenden ansprechen. Golem.de hat einen Blick auf eine frühe Version des Spiels geworfen, das bei einem hessischen Entwicklerstudio entsteht.

Artikel veröffentlicht am ,
Might & Magic 10 Legacy
Might & Magic 10 Legacy (Bild: Ubisoft)

Jedes große Abenteuer beginnt mit einem Schritt. Bei Might & Magic 10 folgt dann noch einer, und noch einer: Das Rollenspiel ist ein sogenannter "Stepper". So heißen Games, bei denen sich der Spieler nicht völlig frei wie in Skyrim in der Welt bewegt, sondern in denen er sich blockweise bewegt und sich nur um jeweils 90 Grad drehen kann. In den Anfangstagen des Genres ging das technisch nicht anders, in aktuellen Titeln wie Legend of Grimrock und eben Might & Magic 10 vermittelt es einen Hauch von Nostalgie und erlaubt etwas taktischeres Gameplay. Etwa, weil sich rundenbasierte Kämpfe so sehr geschickt direkt in den Spielfluss einbinden lassen.

Inhalt:
  1. Legacy angespielt: Schritt für Schritt durch Might & Magic 10
  2. Community und Grafik

Might & Magic 10 entsteht derzeit im Auftrag von Ubisoft bei Limbic Entertainment in der hessischen Kleinstadt Langen. Das Spiel basiert auf der Unity-Engine, neben der Windows-Version folgt möglicherweise später auch eine Fassung für Mac-Rechner - endgültig entschieden sei das noch nicht, wie einer der Entwickler im Gespräch sagte. Nach aktuellem Stand erscheint das Programm im Frühjahr für rund 30 Euro über Portale wie Steam und Uplay.

Die Handlung dreht sich um einen Erzengel namens Uriel - was schon ein bisschen böse klingt, und tatsächlich hat das übersinnliche Wesen nichts Gutes im Schilde. Beim Anspielen führt uns der erste Schritt in Richtung der Stadt Sorpigal. Am Bildschirmrand sind vier Helden zu sehen - und zwar nur am Bildschirmrand, in der Welt selbst müssen wir uns den Trupp vorstellen. Im Angebot sind zwölf aus Might & Magic bekannte Klassen, darunter Barbaren, Schamanen, Magier und diverse Fernkämpfer.

Außerdem begegnen wir kurz vor dem Stadttor einer Wache, die sich dann der Gruppe anschließt. Einen echten Mitstreiter haben wir so aber nicht gewonnen, sondern lediglich eine Verstärkung unserer Werte - die Wache, links oder rechts neben den vier Hauptporträts angezeigt, ist also ein Buff, der etwas bessere Weitsicht gewährt.

Community und Grafik 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

wynillo 15. Okt 2013

Deswegen wirds ein riesiger FLOP, so eng wird dann wohl doch nicht mit der Com...

Dumpfbacke 12. Okt 2013

Kurzfassung: Zuerst war das Rollenspiel da. Dann kam der Strategieableger, der im...

mnementh 11. Okt 2013

Vielleicht klingt das nur böse, wenn man an das Original denkt. "Uriel geleitet die...

a user 11. Okt 2013

das könnte endlich mal wieder ein spiel sein, dass mich seit jahren wieder zum zocken...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /