Nächste EU-Verordnung regelt auch Flimmern

Hilfe dürfen Flimmersensible wie Maximilian Blaschke bald auch auf europäischer Regelungsebene erwarten: Im September 2021 soll eine neue EU-Ökodesign-Verordnung für Lichtquellen und separate Betriebsgeräte in Kraft treten. Sie wird drei Vorgängerpapiere aus den Jahren 2009 und 2012 ersetzen und befindet sich aktuell in der finalen Entwurfsphase (PDF). Erstmals gibt es darin auch Vorgaben für Flacker- und Flimmerwerte, an denen Diplom-Ingenieur Peter Erwin mitgearbeitet hat.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleitung SAP S4 / HANA (m/w/d) im Kompetenzzentrum Finanzen der Kämmerei
    Stadt Köln, Köln
  2. Service Delivery Manager Umsetzung Onlinezugangsgesetz OZG (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Hamburg
Detailsuche

Zum einen wird dafür der genormte Parameter Pst LM für Frequenzen von 0,3 bis knapp unter 80 Hertz verwendet - "st" für "short term" (Kurzzeit) und "LM" für die vorgegebene Licht-Messmethode inklusive simulierter Störungen der Stromversorgung. Zum anderen kommt mit SVM (Stroboscopic Visibility Measure) eine genormte Messgröße für Frequenzen zwischen 80 Hertz und 2 Kilohertz ins Regelwerk. Ein Pst-LM- oder SVM-Grenzwert von 1 bedeutet beispielsweise, dass ein hypothetischer Durchschnittsnutzer das Flackern beziehungsweise Flimmern und Stroboskopeffekte mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent gerade noch erkennen kann. Dass im aktuellen Entwurf "Pst LM ≤1,0" steht, ist allerdings für LED-Licht weitgehend irrelevant, weil hier die wirklich störenden Flimmerfrequenzen über 80 Hertz liegen.

Diskussion um Grenzwerte

Welche Grenzwerte für beide Parameter tatsächlich in der endgültigen Ökodesign-Verordnung landen, steht wohl erst im Lauf dieses Monats mit der Annahme durch die noch amtierende Juncker-EU-Kommission in Brüssel beziehungsweise mit der für September geplanten Veröffentlichung im Amtsblatt fest (PDF). Bis dahin wurde und wird eine teils heiße Diskussion (PDF) geführt. Unter anderem möchte die Hersteller-Lobbyorganisation Lighting Europe den aktuell im Entwurf stehenden, relativ strengen SVM-Grenzwert von 0,4 gerne auf 1,6 erhöhen (PDF).

Für viele derzeit handelsübliche, PWM-geregelte LED-Leuchtmittel und Treiber wäre die 0,4-Hürde unerreichbar, obwohl sie ausschließlich bei Volllast, also ungedimmt gemessen würden. Häufig liegen aber ihre Regelfrequenzen selbst bei voller Helligkeit nur zwischen 400 Hertz und rund 1 kHz - zu grob für die geplante EU-Flimmer-Messfrequenzspanne bis 2 kHz. Hier müssten die Anbieter also bis Herbst 2021 kräftig nacharbeiten - zum Wohl von Maximilian Blaschke, Peter Erwin und vielen anderen Flimmersensiblen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Große Fortschritte bei der LED-Technik
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Sharra 08. Jul 2019

Du hast 2 gesunde Beine, also kann es keine gebrochenen Beine geben. Nirgends auf der...

Tpircs Avaj 08. Jul 2019

Tolle Esoterik-Schleichwerbung. Welche Werbeagentur steckt dahinter?

Tpircs Avaj 08. Jul 2019

Oder PMS. Oder ne Wasserader unterm Bett.

jkow 06. Jul 2019

Die Tatsache, dass der Lobbyverband der betoffenen Industrie keine entsprechende Studie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nahverkehr für 9 Euro
Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket

Für 9 Euro durch ganz Deutschland - was für die ÖPNV-Reisenden wie ein guter Deal klingt, hat für die Verkehrsunternehmen ein paar Haken.
Ein Bericht von Martin Wolf

Nahverkehr für 9 Euro: Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket
Artikel
  1. MX Master 3S: Logitech überarbeitet seine Oberklasse-Maus
    MX Master 3S
    Logitech überarbeitet seine Oberklasse-Maus

    Die neue MX Master 3S hat leiser arbeitende Tasten als das Vorgängermodell und Logitech hat in die neue Maus einen Sensor mit 8.000 dpi eingebaut.

  2. Canon EOS R7 und EOS R10: Canons stellt erste APS-C-Kameras der R-Serie vor
    Canon EOS R7 und EOS R10
    Canons stellt erste APS-C-Kameras der R-Serie vor

    2018 hat Canon die spiegellosen Systemkameras der R-Serie vorgestellt. Nach vier Jahren erweitert der Hersteller diese mit APS-C-Kameras.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /