Abo
  • Services:
Anzeige
Der Linksys-Router WRT54G war der Beginn der Entwicklung von OpenWRT.
Der Linksys-Router WRT54G war der Beginn der Entwicklung von OpenWRT. (Bild: Wikimedia, Vidarlo ENWP/CC-BY-SA 3.0)

Lede Project: OpenWRT-Kernentwickler starten eigenen Fork

Der Linksys-Router WRT54G war der Beginn der Entwicklung von OpenWRT.
Der Linksys-Router WRT54G war der Beginn der Entwicklung von OpenWRT. (Bild: Wikimedia, Vidarlo ENWP/CC-BY-SA 3.0)

Um die Probleme der OpenWRT-Community zu lösen, starten einige der Kernentwickler unter dem Namen Lede ein Projekt, das offener und zuverlässiger sein soll. Dieser Fork wird konsequenterweise als Neustart der Gemeinschaft bezeichnet.

In der Open-Source-Community spalten sich Projekte oft wegen Streitereien der Entwickler ab, die letztlich nicht mehr überwunden werden können. Bei dem von einigen OpenWRT-Kernentwicklern nun initiierten Lede-Projekt ist die Ausgangslage offenbar anders: Eigenen Aussagen zufolge soll Lede die Arbeit der Gemeinschaft einfach neu starten.

Anzeige

Lede, kurz für Linux Embedded Development Environment, verfolgt dabei letztlich zwar das gleiche Ziel wie OpenWRT: eine Linux-Distribution für Embedded-Geräte und speziell WLAN-Router zu erstellen. Doch die Community soll wiederbelebt werden durch einen "starken Fokus auf Transparenz, Kollaboration und Dezentralisierung", so die Projektgründer.

Einfachere Entwicklung und große Teilhabe

Innerhalb der aktuellen OpenWRT-Community seien einige der konkreten Ziele schlicht nicht umsetzbar. Deshalb sei bei Lede nun sämtliche Kommunikation öffentlich einsehbar, und an Entscheidungen sollen alle Beitragenden teilhaben können. Besondere Privilegien etwa für Kernentwickler soll es nicht geben.

Beiträge zum Code sollen leichter aufgenommen werden, und das Team möchte die notwendige Pflege für eigene Infrastruktur so gering wie möglich halten, um sich auf die Weiterentwicklung konzentrieren zu können. Tests sollen weitgehend automatisiert und der Veröffentlichungsprozess soll deutlich vereinfacht werden. Die Distribution soll künftig außerdem in regelmäßigen Abständen erscheinen, mindestens jedoch einmal im Jahr.

Die Gründer von Lede wollen andere Community-Mitglieder von OpenWRT einladen, zu dem neuen Projekt beizutragen.


eye home zur Startseite
Vanger 06. Mai 2016

Nach einigen Stunden weiteren Tests (mich hat der Ehrgeiz gepackt nachdem ihr zwei mir...

quasides 05. Mai 2016

muss ersieduich da vollkommen zustimmen. selsbt auf buffalos mit der comerz. variante ist...

Eheran 04. Mai 2016

Die Anschaffungs und insbesondere auch Stromkosten beachtest du dabei nur leider nicht...

TarikVaineTree 04. Mai 2016

Ich habe so einen ZSUN-Stick, der hier mal in einem Artikel empfohlen wurde. Bekommt man...

BitMap 04. Mai 2016

Die haben das auf der INESC FEUP Porto öffentlich gemacht. Da gibt es auch etwas mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  3. Zentrale Polizeidirektion des Landes Niedersachsen, Hannover
  4. Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR), Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. ab 192,90€ bei Alternate gelistet
  3. ab 766,86€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit


  1. Google

    Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn

  2. Quartalsbericht

    Microsofts Zukunft ist erfolgreich in die Cloud verschoben

  3. Quartalsbericht

    Amazon macht erneut riesigen Gewinn

  4. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

  5. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  6. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  7. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  8. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  9. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  10. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto VW testet E-Trucks
  2. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  3. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

  1. Re: So langsam ists wie mit den Wunderakkus

    Onkel Ho | 02:16

  2. Re: Ich dachte Prüfsummen wären technisch absolut...

    Ninos | 02:01

  3. Re: Also wird der Uploaded.net Premium weiter...

    kidding | 01:39

  4. Re: Wer braucht das?

    MDeavy | 01:35

  5. deren Werbeeinnahmen werden bald noch weiter sinken

    Gandalf2210 | 01:28


  1. 00:11

  2. 23:21

  3. 22:37

  4. 20:24

  5. 18:00

  6. 18:00

  7. 17:42

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel