LED-Lampen: Samsungs LED-Module erreichen 90er Farbwiedergabeindex

Die Halbleitersparte von Samsung will Module und Packages für Retrofit-Lampen anbieten, die nahe an die Darstellungsqualität der Sonne kommen. Für zukünftige LED-Lampen wird Samsung Semiconductor einen Farbwiedergabeindex von mindestens 90 anbieten können.

Artikel veröffentlicht am ,
LED mit hohem Farbwiedergabeindex
LED mit hohem Farbwiedergabeindex (Bild: Samsung)

Samsung Semiconductor will bald LED-Module und -Packages mit hohem Farbwiedergabeindex ausliefern. Die Produkte sind nicht für den Endkunden gedacht, sondern für LED-Lampen-Hersteller, die etwa Retrofit-Lampen mit hoher Lichtqualität anbieten wollen.

Stellenmarkt
  1. IT-Servicetechniker (m/w/d) - Bank Technologie
    GRG Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Crisis and Business Continuity Management Expert (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Den hohen Farbwiedergabeindex (CRI, Color Rendering Index) erreichen beispielsweise die High-Power-LEDs der LH351-Serie, allerdings nur bei überwiegend warmweißen Farben. Die CRI-Toleranz bei der LH351-Serie liegt laut Datenblatt bei +/- 3. Es handelt sich hierbei um ein LED-Package. Auch das Medium-Power-Package (PDF-Datenblatt) bietet laut Samsung einen Farbwiedergabeindex von 90.

Zudem will Samsung ein LED-Modul anbieten, das aus einem Medium-Power-Package besteht und eine Linse beinhaltet (Lens Attached Module). Sowohl die Module als auch die Packages will Samsung noch im Juni 2014 an Lampenhersteller ausliefern. Da Samsung auch selbst LED-Lampen herstellt, ist davon auszugehen, dass auch die eigenen LED-Lösungen diese Chips verwenden werden.

Der Farbwiedergabeindex ist eine wichtiger Wert zur Orientierung beim Kauf von LED-Lampen. Er wird in der Regel zumindest im Datenblatt einer LED-Lampe angegeben. Hohe Werte sorgen für eine korrekte Farbdarstellung beleuchteter Objekte. Markenlampen haben in der Regel einen Wert von 80 bis 85. Das gilt auch für günstige Angebote, wie etwa Ikeas LED-Lampen, die sogar noch höhere Werte erreichen können. Bei einigen günstigen Angeboten wird der CRI-Wert nicht angegeben. Hier besteht die Gefahr, dass die Lampe nur einen niedrigen CRI-Wert bietet, was den Einsatzbereich einschränkt.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Informationen zur LED-Beleuchtung finden sich in unserem 7-seitigen Artikel zur Zukunft des Lichts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dux99 17. Jun 2015

Alle Beteiligten übersehen, dass die "Sonne" durch die Atmosphäre strahlt und dadurch...

Casandro 01. Jun 2014

Die OSRAM Oslon SSL werden mit 95% beworben und die sind nichtmal sehr teuer.

Xstream 01. Jun 2014

mit rgbw leds...

desmaddin 31. Mai 2014

Und warum ist das jetzt bei Samsung eine ganze News wert? Andere Hersteller können das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Solar Orbiter: Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission
    Solar Orbiter
    Letzter Gruß an die Erde vor der wissenschaftlichen Mission

    Die Esa-Raumsonde Solar Orbiter soll zur Sonne fliegen. Mit ihrem Vorbeiflug an der Erde beginnt die wissenschaftliche Missionsphase.
    Von Patrick Klapetz

  2. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /