LED-Beleuchtung: Nanoleaf Lines sind modular und beleuchten Räume indirekt

Nanoleaf stellt das neue Lines-System vor. Die Lichtleisten sind mit Smarthome-Systemen kompatibel und beleuchten Räume indirekt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nanoleaf Lines scheinen mit den LEDs zur Wand.
Nanoleaf Lines scheinen mit den LEDs zur Wand. (Bild: Nanoleaf)

Der LED-Leuchtmittelhersteller Nanoleaf zeigt ein neues modulares LED-System.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software Developer (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck (Home-Office möglich)
  2. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
Detailsuche

Nanoleaf Lines unterscheiden sich von bisherigen Panels des Herstellers, da sie indirekt leuchten. Dazu sind auf der Rückseite von steckbaren Streben LED-Streifen angebracht, die gegen eine Hauswand oder ein Möbelstück strahlen. Bisherige Lichtpanele strahlen direkt und damit heller und auffälliger.

Trotzdem lässt sich das System mit der existierenden Nanoleaf-App einbinden, die es für Smartphones mit Android und iOS gibt. Die App dient der Einstellung von Beleuchtungsprofilen, der Farbwahl und dem Ein- und Ausschalten einzelner Nanoleaf-Konstrukte. Die Panele sind zudem mit Smartthings, IFTTT, Amazon Alexa, Google Assistant und Apple Homekit kompatibel. Sie lassen sich auch mit Razers Chroma-Software für den Gaming-Bereich nutzen.

Wie andere Nanoleaf-Sets bestehen Lines aus einzelnen Streben, die an Steckverbinder angebracht werden. Hier sind es sechseckige Endstücke, mit denen dreieckige, sechseckige und andere angeschrägte Gitter entworfen werden. Die Anordnung einzelner Panels ist den Kunden selbst überlassen.

Verbindung über 2,4 GHz

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die einzelnen Teile werden mittels Klebestreifen an die Wand geklebt. Für Eckkonstruktionen gibt es zudem optionale flexible Verbinder mit Kabel. Außerdem verkauft Nanoleaf schwarze Verkleidungen für die eigentlich weißen Panele. Der Hersteller sagt nicht genau, wie viele Panele maximal an eine Wandkonstruktion gesteckt werden können. Bei anderen Nanoleaf-Produkten sind maximal 30 Stück empfohlen. Für mehr Panels reicht das Netzteil nicht aus.

  • Nanoleaf Lines (Bild: Nanoleaf)
  • Nanoleaf Lines (Bild: Nanoleaf)
  • Nanoleaf Lines (Bild: Nanoleaf)
  • Nanoleaf Lines (Bild: Nanoleaf)
  • Nanoleaf Lines (Bild: Nanoleaf)
  • Nanoleaf Lines (Bild: Nanoleaf)
Nanoleaf Lines (Bild: Nanoleaf)

Wichtig ist bei allen Nanoleaf-Konstruktionen ein separates Controller-Endstück, welches sich per 2,4-GHz-Modul in ein bestehendes WLAN einwählt und per App programmiert wird. Der Controller integriert auch Mikrofone und kann deshalb Farben nach Musik oder Sound im Raum aufleuchten lassen.

Günstig ist das Produkt zudem nicht. Neun Streben - Lines genannt - kosten als Starterset 200 Euro. Darin sind der erwähnte Controller, neun Verbinder, ein Netzteil und Klebestreifen enthalten. Das Set kann auch erweitert werden, etwa mit Packs zu drei Lines für 60 Euro. Die Lines werden ab Ende November 2021 ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jo-1 17. Okt 2021 / Themenstart

hab mir schon den 9er Startbereit bestellt - wird die Billigheimer von Koogeek in der...

cimst 15. Okt 2021 / Themenstart

Leider hast Du natürlich vergessen Hinweise auf die Hersteller und Produkte...

Peace Р15. Okt 2021 / Themenstart

Mal wieder ein feines Produkt von Nanoleaf und ich will es haben! :D Ich habe noch im...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /