Abo
  • Services:
Anzeige
Werbeaufnahme von Shopwings
Werbeaufnahme von Shopwings (Bild: Shopwings)

Lebensmittel: Rocket beendet Lieferservice Shopwings in Deutschland

Werbeaufnahme von Shopwings
Werbeaufnahme von Shopwings (Bild: Shopwings)

Rocket Internet hat seinen Lebensmittel-Lieferservice Shopwings scheinbar nicht richtig geplant. Der Dienst wird offenbar in Deutschland nach nur zehn Monaten wieder geschlossen.

Anzeige

Der Rocket-Lieferdienst Shopwings zieht sich vom deutschen Markt wieder zurück. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin Capital aus Branchenkreisen. Nur zehn Monate nach dem Start soll Shopwings kommende Woche seinen Dienst einstellen. Gründe seien Auflagen für Verbraucherinformationen und mangelnde Kooperation des Einzelhandels.

Rocket Internet erklärte Golem.de, das Unternehmen rücke Australien sowie Südostasien in den Fokus seiner Expansionsstrategie. Derzeit würden Expansionen nach Malaysia, Thailand, Vietnam, Indonesien und den Philippinen vorbereitet. "Zu Deutschland können wir nur sagen, dass es kein weiteres Wachstum geben wird", sagte ein Sprecher.

Lebensmittelhandel will Shopwings nichts bezahlen

Shopwings war im Börsenprospekt mit dem Geschäftsmodell angekündigt worden, Online-Bestellungen aus Supermärkten am selben Tag von Einkäufern zustellen zu lassen. Neben Rocket sind an Shopwings auch Tengelmann und Holtzbrinck-Ventures beteiligt. Die Liefergebühr beginnt bei 4,90 Euro. Dazu kommen Preisaufschläge auf die Produkte.

Im Juni 2015 hatte der Geschäftsführer der Berliner Niederlassung, Conrad Bloser, noch erklärt, bald in Hamburg, Frankfurt, Köln und anderen Metropolen mit dem Service beginnen zu wollen. In München und Berlin gab es den Dienst bereits für die Märkte Aldi, Lidl, Edeka und Alnatura.

Die Boten arbeiten freiberuflich. Shopwings wollte von großen Einzelhandelsketten für zusätzlich erwirtschafteten Umsatz eine Plattformgebühr kassieren. Doch dazu habe es bislang keine Einigungen gegeben, erfuhr Capital.

Zudem müssen seit Januar 2015 nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) auch online Verbraucherinformationen wie Herkunft, Nährwert und Zutaten angegeben werden. Nach einer einstweiligen Verfügung, die ein bayerischer Webshop erwirkte, pflegte Shopwings für rund 10.000 Artikel diese Angaben ein. Der Handel lehnte einen autmatisierten Datenaustausch mit dem Startup ab.


eye home zur Startseite
mucpower 17. Jul 2015

Super. Sollte in 2 Stunden kommen und "Da wir unser Geschäft in Deutschland morgen...

M.P. 16. Jul 2015

Es kommt auf das Getränk an, wie viele Flaschen ein "Jahresvorrat" sind - ich habe eine...

AlexanderSchäfer 15. Jul 2015

Naja, man könnte es auch auf Produktebene, ähnlich der Handelspanne, interpretieren. So...

deefens 15. Jul 2015

Warenkorbpreis um eine kostendeckende Lieferpauschale ergänzen, dann bleibt die...

chewbacca0815 15. Jul 2015

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sehen das sowohl das Finanzamt als auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT4IPM GmbH, Berlin
  2. Dataport, Hamburg
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  4. Bite AG, Filderstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Entschärfung

    China kommt Deutschland bei Elektroauto-Quote entgegen

  2. Brexit

    BMW prüft Produktion des Elektro-Minis in Deutschland

  3. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  4. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  5. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  6. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  7. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  8. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  9. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  10. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Was sind denn die Schwächen von LTE?

    RipClaw | 07:21

  2. Re: Noch drei Jahre, bis 2020 benutzbar

    EinJournalist | 07:16

  3. Re: Update-Warnung

    dancle | 07:10

  4. Re: 2FA

    picaschaf | 06:59

  5. Re: stand by 1 monat?

    AllDayPiano | 06:54


  1. 07:28

  2. 07:16

  3. 21:13

  4. 20:32

  5. 20:15

  6. 19:00

  7. 19:00

  8. 18:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel