• IT-Karriere:
  • Services:

Lebensmittel: Amazon eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt in Europa

Anders als in den USA heißt der erste kassenlose Supermarkt in Europa nicht Amazon Go.

Artikel veröffentlicht am ,
Erster Amazon-Supermarkt ohne Kasse in Europa eröffnet
Erster Amazon-Supermarkt ohne Kasse in Europa eröffnet (Bild: Amazon)

Amazon eröffnet erstmals einen kassenlosen Supermarkt in Europa. Der erste Ableger von Amazon Go wird am 4. März 2021 in London eröffnet, berichtet Geekwire. Anders als in den USA nennt Amazon seinen kassenlosen Supermarkt in Großbritannien Amazon Fresh. So heißt auch der Lebensmittel-Online-Handel von Amazon.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Weitere kassenlose Supermärkte sollen in der britischen Hauptstadt in Planung sein. Amazon machte bisher keine Angaben, ob oder wann kassenlose Supermärkte auch in Deutschland eröffnet werden.

Das Besondere an den Amazon-Go-Läden ist, dass es keine klassischen Kassen gibt. Das gilt auch für die Fresh-Filiale in London. Die Läden haben viele Kameras an der Decke, um darüber die Aktivitäten der Kunden zu beobachten. In den Regalen befinden sich Gewichtssensoren, die zusammen mit den Kameras genutzt werden.

Einfach nur den Supermarkt verlassen

Damit kann das System autark erkennen, welche Produkte jemand aus dem Regal nimmt. Sobald ein Produkt aus dem Regal genommen wurde, erscheint es im digitalen Einkaufskorb der Person. Denn beim Betreten des Ladens müssen sich Kunden in der entsprechenden Amazon-App anmelden.

Verlässt jemand den Laden, ist kein Anstellen an einer Kasse erforderlich und es müssen auch keine Waren auf ein Laufband gelegt werden. Der Laden kann einfach verlassen werden, dann werden die eingekauften Artikel vom Amazon-Konto abgebucht.

Mit der Handfläche bezahlen

In den USA verfügen einige Go-Supermärkte bereits über die Technik Amazon One, mit der durch Scan der Handfläche bezahlt wird. Damit soll das Bezahlen in Geschäften für die Kundschaft allgemein komfortabler werden. Produkte können bezahlt werden, indem die Handfläche über ein passendes Lesegerät gehalten wird. Bezahlt wird dann über eine bei Amazon hinterlegte Kreditkarte.

In den USA hat das Online-Kaufhaus inzwischen knapp 30 Go-Läden eröffnet. Diese befinden sich unter anderem in Seattle, Chicago, San Francisco und New York. Amazon bietet die Technik für einen kassenlosen Einkauf seit knapp einem Jahr auch anderen Händlern an und nennt die Technik Just Walk Out.

Golem.de hat probeweise im Amazon-Go-Supermarkt eingekauft und wir fühlten uns dabei so, als würden wir einfach den Laden ausräumen. Das Konzept ist spannend und wir freuten uns über ein angenehmes Einkaufserlebnis.

Wir mussten uns nirgendwo anstellen, keine Waren auf ein Band legen und sie auch nicht über einen Scanner ziehen. Auch das Hervorkramen des passenden Zahlungsmittels entfällt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 939€ (Bestpreis)
  2. 159€ (Bestpreis)
  3. (u. a. QNAP TS-231P3-2G NAS 2 Einschübe für 269€, QNAP TS-451D2-2G NAS 4 Einschübe für 399€)

McWiesel 04. Mär 2021 / Themenstart

Das Konzept hat sich halt einfach totgelaufen. Es scheiterte wie vieles andere auch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /