Abo
  • Services:
Anzeige
Szene aus der Blocks-Demo
Szene aus der Blocks-Demo (Bild: Leap Motion)

Leap Motion: Orion macht die virtuelle Realität noch greifbarer

Szene aus der Blocks-Demo
Szene aus der Blocks-Demo (Bild: Leap Motion)

Leap Motion hat eine neue Software für den Leap-Motion-Controller vorgestellt: Orion soll verdeckte Finger und somit Gesten besser tracken als bisher, was die Präsenz in der virtuellen Realität spürbar verstärken dürfte. Später im Jahr soll ein neuer Controller folgen.

Leap Motion hat für den gleichnamigen Controller ein neues SDK und neue Demos veröffentlicht, welche die Immersion und das Gefühl der Präsenz in der virtuellen Realität vertiefen sollen. Die Orion-Software ist für Entwickler und Käufer des Controllers verfügbar, später im Jahr möchte Leap Motion zudem neue Hardware mit verbesserten Sensoren veröffentlichen. Die werden wie der bisherige Controller an der Frontplatte eines Head-mounted Displays befestigt, zudem plant Leap Motion eine Integration in nicht näher benannte Geräte. Die könnten dem Envy 17 Leap Motion SE genannten Notebook ähneln.

Anzeige

Das neue Orion-SDK soll laut Hersteller eine deutlich verfeinerte Präzision beim Tracking der Finger und Hände aufweisen. Insbesondere für Situationen, in denen die Infrarot-Tiefenkameras bestimmte Teile der Extremitäten nicht oder nur kaum erfassen können, weil diese komplett oder weitestgehend verdeckt sind, möchte Leap Motion die Algorithmen drastisch verbessert haben. Hinzu kommen laut Leap Motion eine größere Tracking-Reichweite und ein neuer Ansatz, wie die Software mit Objekten im Hintergrund umgeht.

Somit sind Ideen wie die von Hersteller als Flaggschiff bezeichnete Blocks-Demo möglich, bei der Bauklötze in der virtuellen Realität durch Gesten erschaffen, gegriffen, gestapelt, umgeworfen und durch die Luft geschleudert werden können - ziemlich beeindruckend. Der Warlock Battle erinnert uns stark an die Zauberer-Demo, die uns Razer auf dem Hacker Dev Kit gezeigt hatte. Die neue Geometric-Demo ist herrlich knuffig: Dort wirbeln wir kleine Kugeln oder Würfel mit Gesichtern umher, die lachen und vergnügt quietschen.

Was Leap Motion nicht kann, ist eine haptische oder taktile Wahrnehmung, da die Hände ohne spürbaren Widerstand getrackt werden.


eye home zur Startseite
Hotohori 18. Feb 2016

Die Rift ist inzwischen das kleinste Problem, eher das die Demos an die neuste Runtime...

S-Talker 18. Feb 2016

Du hast auch "Lap motion" gelesen?

Micha123456 18. Feb 2016

Hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt, wie sich Leap Motion mit Unity 3D oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. IT Services mpsna GmbH, Herten
  3. Robert Bosch GmbH, Berlin
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 3,99€
  3. 19,99€ - Release 19.10.

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  2. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  3. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  4. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  5. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  6. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  7. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  8. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  9. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  10. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Und bei DSL?

    Ovaron | 09:34

  2. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    WalterWhite | 09:29

  3. Re: Das hängt von Geschwindigkeit und Interface ab

    Ovaron | 09:26

  4. Re: 190.000 Euro sollen an den TÜV für eine...

    User_x | 09:18

  5. Re: Weniger Funktionen in Deutschland

    cyoshi | 09:15


  1. 09:03

  2. 17:43

  3. 17:25

  4. 16:55

  5. 16:39

  6. 16:12

  7. 15:30

  8. 15:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel