Abo
  • IT-Karriere:

League of Legends: Twitter-Hack bringt unveröffentlichtes Spiel ans Licht

Ein Hacker hat das Twitter-Nutzerkonto von einem Manager von Riot Games unter seine Kontrolle gebracht - und ist so angeblich an den Quellcode eines Kartenspiels im Universum von League of Legends gelangt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von League of Legends
Artwork von League of Legends (Bild: Riot Games)

Ein Kartenspiel namens Supremacy gehört bislang nicht in die Welt von League of Legends. Trotzdem hat ein Hacker den Titel über den Twitter-Account von Marc Merrill vorgestellt, einem der Gründer und Chefs des Entwicklerstudios Riot Games. Er hat unter anderem Links zu Bildern von Supremacy veröffentlicht. Er schreibe, dass er im Besitz des Quellcodes von dem Client und dem Server des laut ihm fertigen Standalone-Games sei, meldet eine Reihe von US-Seiten wie Kotaku.com.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach

In der Community ist Supremacy bislang nur dadurch aufgefallen, dass sich Riot Games Anfang 2012 die Rechte an dem Namen gesichert hat. Allerdings hatte die Szene vermutet, dass es sich dabei um eine Erweiterung von League of Legens handelt. Seitdem war von dem Titel nichts mehr zu hören.

Mittlerweile hat Marc Merrill wieder die Kontrolle über seinen Account. Zu Supremacy schreibt er, dass es sich dabei um einen von unzähligen Prototypen handele, die sein Team zu Versuchszwecken programmiere, die aber normalerweise nie ans Licht der Öffentlichkeit kämen.

League of Legends ist derzeit eines der erfolgreichsten Spiele der Welt. Nach Angaben des kalifornischen Entwicklers und Betreibers Riot Games aus dem Oktober 2012 haben sich über 70 Millionen Spieler für das Free-to-Play-Moba registriert, zwölf Millionen spielen täglich, teilweise sind über fünf Millionen Spieler gleichzeitig online.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

ploedman 15. Okt 2013

Du weißt aber auch das WoW Millionen Spieler hat. So wie es Dampfplauderer gesagt hat...

tibrob 15. Okt 2013

Bei diverse ähnlichen Vorfällen frage ich mich ernsthaft, wieso Firmen Quellcodes Ihrer...

Phreeze 15. Okt 2013

threadview einblenden -> er hat auf das Cardmasterdingens geantwortet

TTX 15. Okt 2013

Nya, noch ein Spiel mit schlechtem AIR-Launcher...ohhjeee :), RIOT hat wichtigere...

Muhaha 14. Okt 2013

Seit immer :)


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /