Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von League of Legends
Artwork von League of Legends (Bild: Riot Games)

League of Legends & Co: Moba-Spieler investieren 24,92 US-Dollar in ihr Aussehen

Artwork von League of Legends
Artwork von League of Legends (Bild: Riot Games)

Die Hersteller von Spielen wie League of Legends und Dota 2 verdienen am meisten Geld mit Verschönerungen für den Avatar. Auf Platz zwei einer detaillierten Ausgabenliste folgt das Freischalten neuer Helden.

Anzeige

Ein aufgehübschter Avatar ist dem typischen Spieler eines Moba 24,92 US-Dollar wert, für neue Helden und Champions gibt er durchschnittlich 18,38 und für Erfahrung oder Ingame-Währung 17,63 US-Dollar aus. Das sind einige der Ergebnisse einer Marktstudie der US-Firma Eedar, die sich intensiv mit Titeln wie League of Legends und Dota 2 beschäftigt hat.

Nach Angaben von Eedar haben die Hersteller im Moba-Genre in den USA rund 402 Millionen US-Dollar an Umsätzen erzielt. Für 2015 erwarten die Marktforscher ein Wachstum um 23 Prozent auf über 501 Millionen US-Dollar. Zahlen zum weltweiten - sicherlich noch deutlich größeren - Markt liegen nicht vor. Laut der Studie soll durch weitere Titel wie das von Blizzard produzierte Heroes of the Storm nicht mit einer Abschwächung zu rechnen sein.

  • Der typische Spieler gibt 24,92 US-Dollar für das Aussehen seines Avatars aus. (Grafik: Eedar)
  • "Cosmetics" haben einen Anteil von rund 36 Prozent an den Gesamtausgaben. (Grafik: Eedar)
  • Der Umsatz mit Moba-Spielen wächst. (Grafik: Eedar)
Der typische Spieler gibt 24,92 US-Dollar für das Aussehen seines Avatars aus. (Grafik: Eedar)

Im Gegenteil: Die zusätzlichen und inhaltlich durchaus eigenständigen Titel dürften den Markt eher erweitern und ihm neue Kundschaft zuführen, statt einen Verdrängungswettbewerb auszulösen. Rund 74 Prozent der Moba'isten seien männlich, der typische Spieler sei 25,3 Jahre alt, so Eedar.

Der nach Umsätzen derzeit mit Abstand erfolgreichste Genrevertreter ist League of Legends, das 76 Prozent der Spieler regelmäßig spielen. Auf dem zweiten Platz liegt Dota 2 mit 41 Prozent, gefolgt von Smite mit 16 Prozent. Heroes of the Storm liegt bei 12 Prozent und Heroes of Newerth bei sechs Prozent. Ein großer Teil der Befragten spielt demnach mehrere Moba.


eye home zur Startseite
YaelQuintin 07. Apr 2015

"Microsoft is much more interested in making a happy community of players and making the...

widardd 02. Apr 2015

Ein dummer Spruch beim Fußball und die weit verbreitete, konsequente, systematische...

diclonyuus 02. Apr 2015

Sorry, wir sind leider alle schon ausgewachsen und müssen eben nicht mehr so oft...

AveN 01. Apr 2015

Das ist davon abhängig, warum du eine neue Hose anziehst. Ist der Grund, dass die andere...

Lord Gamma 01. Apr 2015

Dank "Digital Unlocks" ingame wird man motiviert, auch echte Klamotten zu kaufen: http...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT Services mpsna GmbH, Herten
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 3,99€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    thomas.pi | 08:24

  2. Naiv

    Pldoom | 05:17

  3. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  4. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  5. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel