Abo
  • Services:

League of Legends & Co: Moba-Spieler investieren 24,92 US-Dollar in ihr Aussehen

Die Hersteller von Spielen wie League of Legends und Dota 2 verdienen am meisten Geld mit Verschönerungen für den Avatar. Auf Platz zwei einer detaillierten Ausgabenliste folgt das Freischalten neuer Helden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von League of Legends
Artwork von League of Legends (Bild: Riot Games)

Ein aufgehübschter Avatar ist dem typischen Spieler eines Moba 24,92 US-Dollar wert, für neue Helden und Champions gibt er durchschnittlich 18,38 und für Erfahrung oder Ingame-Währung 17,63 US-Dollar aus. Das sind einige der Ergebnisse einer Marktstudie der US-Firma Eedar, die sich intensiv mit Titeln wie League of Legends und Dota 2 beschäftigt hat.

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Clariant SE, Frankfurt am Main (Sulzbach)

Nach Angaben von Eedar haben die Hersteller im Moba-Genre in den USA rund 402 Millionen US-Dollar an Umsätzen erzielt. Für 2015 erwarten die Marktforscher ein Wachstum um 23 Prozent auf über 501 Millionen US-Dollar. Zahlen zum weltweiten - sicherlich noch deutlich größeren - Markt liegen nicht vor. Laut der Studie soll durch weitere Titel wie das von Blizzard produzierte Heroes of the Storm nicht mit einer Abschwächung zu rechnen sein.

  • Der typische Spieler gibt 24,92 US-Dollar für das Aussehen seines Avatars aus. (Grafik: Eedar)
  • "Cosmetics" haben einen Anteil von rund 36 Prozent an den Gesamtausgaben. (Grafik: Eedar)
  • Der Umsatz mit Moba-Spielen wächst. (Grafik: Eedar)
Der typische Spieler gibt 24,92 US-Dollar für das Aussehen seines Avatars aus. (Grafik: Eedar)

Im Gegenteil: Die zusätzlichen und inhaltlich durchaus eigenständigen Titel dürften den Markt eher erweitern und ihm neue Kundschaft zuführen, statt einen Verdrängungswettbewerb auszulösen. Rund 74 Prozent der Moba'isten seien männlich, der typische Spieler sei 25,3 Jahre alt, so Eedar.

Der nach Umsätzen derzeit mit Abstand erfolgreichste Genrevertreter ist League of Legends, das 76 Prozent der Spieler regelmäßig spielen. Auf dem zweiten Platz liegt Dota 2 mit 41 Prozent, gefolgt von Smite mit 16 Prozent. Heroes of the Storm liegt bei 12 Prozent und Heroes of Newerth bei sechs Prozent. Ein großer Teil der Befragten spielt demnach mehrere Moba.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. 119,90€

YaelQuintin 07. Apr 2015

"Microsoft is much more interested in making a happy community of players and making the...

widardd 02. Apr 2015

Ein dummer Spruch beim Fußball und die weit verbreitete, konsequente, systematische...

diclonyuus 02. Apr 2015

Sorry, wir sind leider alle schon ausgewachsen und müssen eben nicht mehr so oft...

AveN 01. Apr 2015

Das ist davon abhängig, warum du eine neue Hose anziehst. Ist der Grund, dass die andere...

Lord Gamma 01. Apr 2015

Dank "Digital Unlocks" ingame wird man motiviert, auch echte Klamotten zu kaufen: http...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /