Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von League of Legends
Artwork von League of Legends (Bild: Riot Games)

League Of Legends & Co. Massenhaft Spieleserver lahmgelegt

Dagegen sind die üblichen Streitereien in Multiplayerpartien harmlos: Im Rahmen einer Auseinandersetzung zwischen Spielern in den USA sind DDoS-Angriffe auf Battle.net, EA.com und weitere Firmen durchgeführt worden - auch die Polizei wurde in den Konflikt hineingezogen.

Anzeige

Wer jemals eine Multiplayerpartie wegen abgestürzter Server nicht beendet hat, kann sich ab sofort sagen: Es könnte schlimmer kommen. In den USA ist es offenbar zu einem Konflikt zwischen einem aus Los Angeles stammenden Profispieler mit dem Pseudonym "Phantoml0rd" und einer Hackergruppe namens Derp gekommen.

Die Hacker - die in Foren eher als Skriptkiddies bezeichnet werden - haben innerhalb von wenigen Stunden per Distributed-Denial-of-Service-Angriff (DDoS) unter anderem die Server von Dota 2, Battle.net und EA.com zum Teil für längere Zeit lahmgelegt - und zwar oft dann, wenn Phantoml0rd dort eine Partie gespielt hat. Besonders betroffen waren Server von League of Legends und dessen Betreiber Riot Games, die Angriffe auf ihre Infrastruktur per Twitter bestätigt haben.

Der Spieler soll sogar, so berichtet unter anderem Polycom.com, Besuch vom Los Angeles Police Department bekommen haben. Nach aktuellem Stand sollen die Hacker an die Adresse von ihm gelangt sein. Anschließend sollen sie bei der Polizei angerufen und gesagt haben, dass Phantoml0rd in seiner Wohnung Geiseln genommen habe - was sich nach einer vorübergehenden Festnahme und einer Hausdurchsuchung allerdings als falsch herausgestellt hat.

Über die Motive für den Konflikt gibt es bislang keine Informationen. In Foren wird spekuliert, dass in Wirklichkeit Phantoml0rd selbst hinter der Aktion steckt, um so Aufmerksamkeit auf sich und seine werbefinanzierten Social-Media-Kanäle zu lenken. Immerhin hat Phantoml0rd nach dem Beginn der Angriffe aus "geschäftlichen Gründen" bewusst nicht aufgehört, zu spielen und sich zu äußern, so Polygon.com mit Bezug auf seinen Stream.

Laut IGN.com haben die Personen hinter Derp auf die Frage nach dem Sinn ihrer Aktionen mit dem Satz "For the lulz" geantwortet, was sich sehr frei mit "Nur so aus Spaß" übersetzen lässt; außerdem hätten sie geldgierige Firmen erwähnt.


eye home zur Startseite
AveN 05. Jan 2014

Ich würde das ergänzen wollen: Ausreichend Geld verdient um davon zu leben. Sonst bin...

Eheran 02. Jan 2014

Die Besten der Besten der Besten halt...

Phreeze 02. Jan 2014

hatte wie immer 20ms ping und keinen einzigen disco ...

The Ego 01. Jan 2014

I hacked 127.0.0.1 :) http://www.stophiphop.com/item/82-m4tr1x-trilogie-ein-hip-hop...

csspliskin 01. Jan 2014

Das Problem gilt scheinbar auch für andere Streamer. Bin gerade den Stream (CS:GO) von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  4. ANSYS Germany GmbH, Otterfing (bei München)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  2. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  3. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  4. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  5. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  6. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  7. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  8. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  9. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  10. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Was soll man sonst machen...

    CHU | 17:24

  2. Re: Die FSFE hätte ihren Sitz nach München...

    luzipha | 17:23

  3. Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    hum4n0id3 | 17:23

  4. Er sollte sich mal Blender ansehen

    Friedhelm | 17:23

  5. Re: Lustige Szenarien. Lenkradsperre bei 250 KM/H

    Luke321 | 17:23


  1. 17:38

  2. 16:38

  3. 16:28

  4. 15:53

  5. 15:38

  6. 15:23

  7. 12:02

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel