Abo
  • Services:
Anzeige
Nissan Intelligent Driving
Nissan Intelligent Driving (Bild: Nissan)

Leaf: Nissan ist mit autonomem Auto auf Japans Straßen unterwegs

Nissan Intelligent Driving
Nissan Intelligent Driving (Bild: Nissan)

Der Nissan Leaf ist ein kleines Elektroauto, das nun erstmals in einer hochautomatisiert fahrenden Version auf Japans Straßen getestet wird. Dabei fährt der Prototyp nicht nur auf Autobahnen, sondern auch auf Landstraßen und in der Stadt. 2016 soll eine einfache Autopilotfunktion in Serie gehen.

Anzeige

Der Nissan Leaf ist ein seit 2010 erhältliches Kompaktfahrzeug mit Elektroantrieb, das in den USA, Japan und Europa verkauft wird. Ein Prototyp für hochautomatisiertes Fahren wird nun in Japan getestet. Das Testfahrzeug soll dabei nicht nur auf der Autobahn, sondern auch in der Stadt und auf Landstraßen zurechtkommen. Es ist kein vollständig autonom fahrendes Auto, das die Insassen ohne ihr Zutun von A nach B bringt, sondern kann lediglich einige Standardsituationen auf den beschriebenen Strecken selbst meistern.

  • Nissan Leaf (Bild: Nissan)
  • Fahrfunktionen des Nissan Intelligent Driving Systems (Bild: Nissan)
  • Nissan Leaf (Bild: Nissan)
Fahrfunktionen des Nissan Intelligent Driving Systems (Bild: Nissan)

Das sogenannte Piloted Drive-System von Nissan könne auch im dichten Verkehr auf Japans Straßen auf der Autobahn den Spurwechsel selbst vornehmem und langsame Fahrzeuge automatisch überholen, teilte der japanische Autobauer mit. Sogar das Auf- und Abfahren von der Autobahn soll automatisch möglich sein.

Außerdem sind ein Ampel- und ein Abbiegeassistent für Kreuzungen verbaut, die erst tätig werden, wenn keine Gefahr mehr für andere Verkehrsteilnehmer besteht. Zur Orientierung verwendet der Nissan Leaf wie alle Prototypen, die mehr oder minder selbstständig fahren können, neben einem Lidar-System auch Radar und optische Kameras.

Nissan plant, bis Ende 2016 in Serienfahrzeugen eine Autopilotfunktion für Autobahnen anzubieten, die in dichtem Verkehr die Steuerung übernehmen kann. 2018 soll eine Funktion folgen, die automatisch die Fahrbahn wechseln kann. Ab 2020 sollen die Autos Kreuzungen autonom überqueren und abbiegen können.

Ob dieses Ziel erreicht werden kann, und ob versicherungsrechtliche Hürden bis dahin genommen werden können, ist noch nicht abzusehen.


eye home zur Startseite
Auric 02. Nov 2015

Der Golf kann 1m² mit geklappter Rückbank. Der Leaf kann 3 Der Leaf hat auch umklappbare...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  4. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Der Vorteil steckt im Namen

    plutoniumsulfat | 20:36

  2. Re: Na klar, kostet die Fahrt halt 2000 USD...

    superdachs | 20:35

  3. Re: kein einziger meter

    superdachs | 20:34

  4. Re: warum kann man die RTT nicht mehr messen?

    Poison Nuke | 20:21

  5. Und wie führt man dann den code aus?

    honna1612 | 20:15


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel