Abo
  • Services:
Anzeige
Le Grand Macho
Le Grand Macho (Bild: Thermalright)

Le Grand Macho: Thermalrights neuer CPU-Kühler ist die Semi-passiv-Referenz

Le Grand Macho
Le Grand Macho (Bild: Thermalright)

Silent-Freunde, aufgepasst: Der Le Grand Macho ist Thermalrights neuer semi-passiver CPU-Kühler, der sich gut für Systeme nur mit Gehäuselüftern eignet. Erste Tests bescheinigen dem Le Grand Macho eine gute Kühlleistung selbst mit einem 140-Watt-Chip.

Anzeige

Thermalright hat den Le Grand Macho offiziell vorgestellt. Der neue CPU-Kühler ist für den semi-passiven Betrieb ausgelegt, also ohne Lüfter am Lamellenkörper, nur im PC-Gehäuse. Wie seine Vorgänger ist der Le Grand Macho stark asymmetrisch aufgebaut, um Kollisionen mit den Arbeitsspeichermodulen zu vermeiden und um näher an einem absaugenden Hecklüfter zu sitzen. Zudem hat Thermalright das Gewicht reduziert.

Der CPU-Kühler wiegt 900 Gramm und damit gut 200 Gramm weniger als die bisherige semi-passive Referenz, der HR-22, ebenfalls von Thermalright. Die Maße liegen mit 159 x 150 x 125 mm minimal über denen des Vorgängers, was den weiteren Lamellenabständen geschuldet ist. Die Kühlrippen stehen sehr weite 3,1 statt 2,8 mm auseinander und lassen so mehr Frischluft durch.

  • Le Grand Macho (Bild: Thermalright)
  • Le Grand Macho (Bild: Thermalright)
  • Le Grand Macho (Bild: Thermalright)
  • Le Grand Macho (Bild: Thermalright)
  • Le Grand Macho (Bild: Thermalright)
  • Le Grand Macho (Bild: Thermalright)
  • Le Grand Macho (Bild: Thermalright)
  • Le Grand Macho (Bild: Thermalright)
  • Le Grand Macho (Bild: Thermalright)
Le Grand Macho (Bild: Thermalright)

Die Anzahl der Aluminium-Lamellen beträgt wie gehabt 35 Stück, Thermalright hat jedoch eine der acht 6-mm-Heatpipes eingespart. Die kupfernen Wärmerohre sind für einen besseren Hitzeübergang mit den Lamellen und der vernickelten Kupfer-Bodenplatte verlötet statt gesteckt. Kleines feines Detail: Die oberste Kühlrippe ist schwarz lackiert und mit 'Segelchen' versehen, welche die Oberfläche des Le Grand Macho ein bisschen vergrößern. Dem Test bei Tomshardware zufolge schlägt der Neuling den HR-22 deutlich.

Bei der Montage hat sich wenig geändert, wie gehabt kommt ein starrer und nicht gefederter Schraubensatz zum Einsatz. Der Le Grand Macho ist kompatibel zu den AMD-Sockeln AM2(+), AM3(+), FM1 plus FM2(+) und den Intel-Fassungen 775, 1366, 115x sowie 2011(-3). Thermalright legt zwei Lüfterklammern und eine Spritze mit Wärmeleitpaste vom Typ Chill Factor 3 bei.

Verkauft wird der Le Grand Macho vorerst exklusiv bei Mindfactory, der Preis beträgt 60 Euro.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 03. Dez 2015

Achso... Naja ich hatte halt Probleme. Ich war auf einen Schlag ganz alleine und...

Th3Br1x 03. Dez 2015

http://www.pcgameshardware.de/Luftkuehlung-Hardware-217993/News/Skylakegate-Kuehler...

Th3Br1x 03. Dez 2015

Warum den Artikel nicht einmal aufmerksam lesen? Lächerlich. ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 29,37€

Folgen Sie uns
       


  1. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  2. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  3. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  4. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  5. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  6. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  7. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  8. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  9. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  10. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Seit gestern steht bei mir auch ein Razer Core...

    strike | 13:44

  2. Re: Wenn das biometrische Merkmal, welches als...

    Niaxa | 13:44

  3. Re: Neue Kategorie "Quotenfilme"

    RicoBrassers | 13:44

  4. Re: Vaporware

    Gormenghast | 13:42

  5. Re: SonyEricsson hatte damals ein tolles Feature...

    razer | 13:41


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel