Abo
  • IT-Karriere:

LCD: Apple-Zulieferer JDI steckt in finanziellen Schwierigkeiten

Das japanische Unternehmen JDI produziert unter anderem die LC-Displays für Apples iPhone Xr - und steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Eine Investition aus China und Taiwan könnte den Hersteller retten, würde aber das Machtgefüge bei den Anteilseignern verschieben.

Artikel veröffentlicht am ,
JDI stellt unter anderem das Display für das iPhone Xr her.
JDI stellt unter anderem das Display für das iPhone Xr her. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der japanische Display-Hersteller Japan Display Inc. (JDI) wird nach Informationen der Nachrichtenagentur Kyodo bis zu 80 Milliarden Yen an finanzieller Unterstützung erhalten. Umgerechnet sind das mehr als 637,5 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln
  2. Fachhochschule Aachen, Aachen

Die Zahlung ist notwendig, da sich das Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindet, wie Reuters berichtet. JDI stellt unter anderem das LC-Display für Apples iPhone Xr her. Die sinkende Nachfrage nach Smartphones allgemein sowie der Umstand, dass JDI die Produktion von OLED-Bildschirmen zu spät begonnen hat, haben aber zur aktuellen wirtschaftlichen Schieflage geführt. So hat Apple die Displays für seine iPhones beispielsweise bei Samsung bestellen müssen.

Das Geld soll von einem Konsortium stammen, dem unter anderem Chinas staatlich unterstützter Silk Road Fund und der taiwanische Display-Hersteller TPK angehören. Die Zahlung soll zwischen 60 und 80 Milliarden Yen betragen und - je nach Höhe - die Mehrheitsverhältnisse unter den Anteilseignern verschieben.

Aktuell ist der von der japanischen Regierung unterstützte INCJ-Fond mit 25,3 Prozent Hauptanteilseigner von JDI. Nach der Investition würde aber das Konsortium rund um den Silk Road Fund und TPK mit 30 bis 50 Prozent den Hauptteil der Anteile besitzen.

Die Verhandlungen sollen bis Ende März 2019 abgeschlossen sein. Ein Sprecher von JDI hat Reuters zufolge einen Kommentar zur Sache abgelehnt. Der Silk Road Fund und TPK haben nicht auf Anfragen reagiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€
  3. 127,99€ (Bestpreis!)

Hotohori 13. Feb 2019

Man kennt doch die Japaner inzwischen etwas. Die Ticken halt so das sie erst dann um...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /