Lautsprecher-Streit: Google reicht weitere Klagen gegen Sonos ein

Nachdem ein Richter Anfang 2022 entschieden hat, dass Google Funktionen seiner Lautsprecher entfernen muss, legt das Unternehmen mit neuen Klagen nach.

Artikel veröffentlicht am ,
Google wirft Sonos Patentrechtsverletzungen vor.
Google wirft Sonos Patentrechtsverletzungen vor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat zahlreiche neue Klagen gegen den Lautsprecherhersteller Sonos eingereicht. Wie The Verge berichtet, betreffen die Klagen insgesamt sieben Patente, die Sonos Google zufolge verletzt haben soll. Die Verfahren sind eine weitere Episode in der Auseinandersetzung zwischen den beiden Unternehmen, die sich bereits seit dem Jahr 2020 hinzieht.

Stellenmarkt
  1. SAP SD/MM Teamleiter - SAP SD/MM Manager Inhouse Consulting (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  2. Information Security Officer (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Damals reichte Sonos Klage gegen Google ein: Sonos zufolge soll Google während der ursprünglichen Zusammenarbeit Technologie kopiert und für seine Produkte verwendet haben. Unter anderem geht es um die Multiroom-Technologie, die das Abspielen von Musik über mehrere Lautsprecher ermöglicht.

Anschließend antwortete Google mit einer Gegenklage, in der es um fünf Patente geht, unter anderem zu Mesh-Netzwerken und der personalisierten Suche nach Musiktiteln. Im Januar 2022 entschied ein Richter zugunsten von Sonos, woraufhin Google bestimmte Funktionen aus seinen Produkten entfernen musste.

Klagen zur Hotwords und Befehlserkennung bei Lautsprechergruppen

Direkt nach der richterlichen Entscheidung im Januar 2022 antwortete Google mit neuen Klagen, die das Unternehmen jetzt erweitert hat. Eine Klage betrifft die Erkennung des sogenannten Hotwords, also des Begriffes, der einem smarten Lautsprecher anzeigt, dass mit ihm gesprochen wird.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In einem weiteren Verfahren geht es darum, wie eine Gruppe von Lautsprechern erkennt, welches einzelne Gerät auf ein Sprachkommando reagieren soll. Die Klagen wurden im für Nordkalifornien zuständigen Bezirksgericht in San Francisco eingereicht. Google soll außerdem planen, weitere Klagen bei der United States International Trade Commission (USITC) einzureichen, um einen Importstopp für Sonos-Geräte zu erreichen, die die Patente verletzen sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren

Beim Ioniq 6 zeigt sich wieder einmal, dass ein niedriger Luftwiderstandsbeiwert essentiell ist.

Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren
Artikel
  1. BDI: Industrieverband hält Satellitennetz für verwundbarer
    BDI
    Industrieverband hält Satellitennetz für verwundbarer

    Satellitenkommunikation sei anfälliger für Angriffe als Seekabel, meint der Abteilungsleiter Sicherheit des BDI. Das Militär hat hier gerade ISDN-Technik ersetzt.

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. Schachstreit: Carlsen-Gegner Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Schachstreit
    Carlsen-Gegner Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /