Abo
  • IT-Karriere:

Lautsprecher-Rückruf: Apple wird die Pille zu warm

Der pillenförmige Lautsprecher Beats Pill XL kann überhitzen und ein Brandrisiko darstellen. Kunden können gegen Erstattung des Kaufpreises den Lautsprecher von Beats bei Apple zurückgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Beats Pill XL kann in Brand geraten.
Beats Pill XL kann in Brand geraten. (Bild: Apple)

Apple hat Beats im Jahr 2014 übernommen und muss sich seitdem auch um die Produkthaftung des Unternehmens kümmern. Nun ruft Apple freiwillig den Lautsprecher Beats Pill XL zurück. Er kann in einigen Fällen überhitzen und in Brand geraten.

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München

Wer ein solches Gerät besitzt, sollte es nicht mehr verwenden und kann es gegen Erstattung des Kaufpreises an Apple zurückgeben. Details können auf der Website nachgelesen werden. Die Kunden erhalten 300 Euro für das zurückgerufene Gerät.

Der Beats Pill-XL-Lautsprecher wurde in Schwarz, Metall, Pink, Grau und Weiß verkauft und 2013 noch vom Unternehmen Beats by Dre vorgestellt. Apple hatte 2014 für drei Milliarden US-Dollar Beats Music übernommen und sich damit nicht nur die Kopfhörersparte des Unternehmens gesichert, sondern auch einen dazugehörenden, kleinen Streamingdienst.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Anonymer Nutzer 04. Jun 2015

Nein,die 901 wird noch produziert. Das was du da behauptest wäre ja wohl auch der aller...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /