Lauri Love: Love gegen die Vereinigten Staaten von Amerika

Der Anonymous-Aktivist und Hacker Lauri Love soll an die USA ausgeliefert werden. Dort drohen ihm wegen des unberechtigten Veränderns von Webseiten und Hacking fast 100 Jahre Haft. Wenn wir Lauri nicht retten können, können wir uns auch nicht selbst retten, warnen Aktivisten.

Artikel veröffentlicht am ,
Lauri Love vor einer Gerichtsverhandlung
Lauri Love vor einer Gerichtsverhandlung (Bild: Carl Court/Getty Images)

Der britische Hacker Lauri Love kämpft derzeit mit den britischen Gerichten und dem US-Justizsystem gegen die Auslieferung an die USA. Love wird beschuldigt, sich in die Systeme der Nasa, die US-Zentralbank Federal Reserve, die US-Armee und die Umweltbehörde gehackt zu haben. Gegen Love liegen gleich drei Auslieferungsanträge vor, ihm soll wegen Verstößen gegen den repressiven Computer Fraud and Abuse Act (CFAA) der Prozess gemacht werden. Konkret geht es wohl um die Beteiligung an der Anonymous-Operation "Last Resort" im Jahr 2013, wie Unterstützer und Lauri Love selbst auf dem Chaos Communication Congress 33C3 in Hamburg berichteten.

Inhalt:
  1. Lauri Love: Love gegen die Vereinigten Staaten von Amerika
  2. 'Wenn wir Lauri nicht retten, können wir uns nicht retten'

Love war bereits für mehrere Monate in einem britischen Gefängnis, wurde aber aus Mangel an Beweisen auf Bewährung auf freien Fuß gesetzt. Nach Ablauf der Bewährungsfrist wurde er erneut vorläufig festgenommen und ist derzeit gegen Kaution auf freiem Fuß. Seine Anwälte von der Courage Foundation kritisieren, dass bis heute keine stichhaltigen Beweise gegen ihn vorgelegt worden seien.

In Großbritannien sollte Love im Laufe des Verfahrens die Passwörter für seine beschlagnahmten Geräte herausgeben, er weigerte sich aber. Dafür kann in Großbritannien eine Strafe von bis zu zwei Jahren verhängt werden. Die noch größere Gefahr würde aber wohl nach einer erfolgreichen Auslieferung an die USA drohen.

Der CFAA wird häufig gegen Hacker eingesetzt

Der Computer Fraud and Abuse Act wird in den USA immer wieder genutzt, um drastische Haftstrafen für Hacker zu fordern. Die Whistleblowerin Chelsea Manning wurde unter anderem deshalb verurteilt, weil sie das Kommandozeilentool wget "irregulär" genutzt haben soll, um Dokumente herunterzuladen. Auch gegen den Hacker und Aktivisten Aaron Swartz wurde nach dem Computer Fraud and Abuse Act ermittelt, ihm hätte ebenfalls eine lange Haftstrafe gedroht. Swartz nahm sich vor einer möglichen Verurteilung das Leben.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer - Build Pipeline (w/m/d)
    DeepL GmbH, Köln, Paderborn (Home-Office möglich)
  2. Controllerin / Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
Detailsuche

Rache für Aaron

Love war im Jahr 2013 in verschiedene Aktivitäten des zivilen Ungehorsams im Rahmen von Anonymous und dem Lulzsec-Kollektiv involviert. Im Rahmen der Operation wurden unter anderem die privaten Daten zahlreicher Banker auf unberechtigt veränderten Seiten von US-Regierungsbehörden - per sogenanntem Defacement. Damit sollte der Tod des Netzaktivisten Aaron Swartz gerächt werden. Nach Angaben der Aktivisten hat die US-Regierung bislang keine Beweise für die Vorwürfe vorgelegt.

Lauri Love leidet seit vielen Jahren an Depressionen, außerdem wurde bei ihm das Asperger-Syndrom diagnostiziert. Seine Unterstützer argumentieren, dass er in den USA kein adäquates Unterstützungssystem vorfinde und eine große Gefahr bestehe, dass Love sich das Leben nehmen werde. Tatsächlich wurde der Whistleblowerin Chelsea Manning nach einem Suizidversuch keine medizinische Behandlung, sondern eine weitere Verschärfung der ohnehin harschen Haftbedingungen im Militärgefängnis zuteil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
'Wenn wir Lauri nicht retten, können wir uns nicht retten' 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Webcams im Test
Dell und Elgato wollen Razer ablösen

Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
Ein Test von Oliver Nickel

Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
Artikel
  1. Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
    Microsoft Office  
    BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

    Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

  2. Bitcoin, Ethereum & Co.: Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung
    Bitcoin, Ethereum & Co.
    Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung

    Jordan Belfort ist der Meinung, dass eine Regulierung von Kryptowährungen wie Bitcoin gut wäre. Seine Einschätzung basiert auf Erfahrung.

  3. China: Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen
    China
    Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen

    Apple geht gegen einen chinesischen Leaker vor und verlangt die Herausgabe seiner Quellen. Andernfalls werde die Polizei eingeschaltet.

Anonymer Nutzer 18. Jan 2017

Studier Jura und wühl nicht selektiv im StGB, das bringt nur Unfug hervor ;-) § 145d StGB...

bombinho 13. Jan 2017

Nunja, bis jetzt gilt immer noch "Im Zweifel fuer den Angeklagten.". Wenn ich mich nicht...

Anonymer Nutzer 10. Jan 2017

Strafen von bis zu 100 Jahren Haft für derartige Taten sind eines zivilisierten Landes...

slemme 10. Jan 2017

Da kann ich dir nur zustimmen, was da seit 9/11 alles möglich ist, ist teilweise doch...

zilti 09. Jan 2017

Hast du den Artikel überhaupt gelesen?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /