Abo
  • Services:
Anzeige
Trägerrakete Launcher One: ehemaliges Boeing-Gelände gepachtet
Trägerrakete Launcher One: ehemaliges Boeing-Gelände gepachtet (Bild: Virgin Galactic)

Launcher One: Virgin Galactic baut Trägerraketen in Kalifornien

Trägerrakete Launcher One: ehemaliges Boeing-Gelände gepachtet
Trägerrakete Launcher One: ehemaliges Boeing-Gelände gepachtet (Bild: Virgin Galactic)

Raketen statt Flugzeug: Virgin Galactic hat eine ehemalige Boeing-Fabrik übernommen, um dort die Trägerrakete Launcher One zu bauen. Die Arbeiten sollen in Kürze beginnen.

Anzeige

Launcher One, die Trägerrakete des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic, wird im US-Bundesstaat Kalifornien gebaut. Die Rakete soll künftig Satelliten ins All befördern.

Das Unternehmen hat auf dem Flugplatz von Long Beach eine stillgelegte Fabrik des US-Flugzeugherstellers Boeing gepachtet. Die Arbeiten in der knapp 14.000 Quadratmeter großen Anlage sollen Anfang März beginnen. Zunächst sollen 100 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, berichtet die Tageszeitung Long Beach Press Telegram.

Neue Fabrik für die Rakete

Virgin eröffnet damit für die Trägerrakete eigens eine neue Niederlassung. Das Transportflugzeug Whiteknight Two und das Raketenflugzeug Spaceship Two werden in Virgins Fabrik in der Mojave-Wüste im US-Bundesstaat New Mexico gebaut.

Launcher One ist eine zweistufige Rakete, die Satelliten auf eine niedrige Erdumlaufbahn (Low Earth Orbit, Leo) oder auf einen sonnensynchronen Orbit (SSO) bringen kann. Sie kann eine Nutzlast von 225 Kilogramm in den Leo oder 120 Kilogramm in den SSO transportieren. Launcher One soll von Whiteknight Two aus starten. Das Transportflugzeug bringt die Rakete bis in eine Höhe von etwa 15 Kilometern. Dort wird Launcher One ausgeklinkt und fliegt mit eigener Kraft weiter.

Virgin wird Satellitenkonstellation aufbauen

Virgin Galactic wird künftig Kommunikationssatelliten in die Umlaufbahn bringen: Das Unternehmen soll eine Satellitenkonstellation für das Unternehmen One Web aufbauen. Die Konstellation wird aus knapp 650 Satelliten bestehen, die auf polaren Umlaufbahnen um die Erde kreisen. Darüber will One Web Internet in entlegene Regionen bringen.

Es sei "der größte Auftrag, Satelliten ins All zu bringen, aller Zeiten", sagte Virgin-Gründer Richard Branson seinerzeit. Es ist allerdings nicht das einzige Projekt dieser Art: SpaceX und Google wollen ebenfalls Internet per Satellit anbieten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, Dortmund, Hamburg, Heidelberg, München, Stuttgart
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  3. ResMed, Martinsried Raum München
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  2. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  3. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  4. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  5. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  6. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  7. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  8. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  9. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

  10. Datenschutzreform

    EU-Kommission lehnt deutschen Sonderweg ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  2. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz
  3. Windows 10 AMD-Energiesparplan steigert Spieleleistung der Ryzen-CPUs

  1. Windows XP Kumpel

    Crass Spektakel | 11:47

  2. Ampera (ohne e) ist das bessere Auto

    Icestorm | 11:42

  3. Re: Volldepp des Monats

    flike | 11:37

  4. 32 Kilobit pro Sekunde

    AciidAciid | 11:37

  5. Warum sind Akkus eigentlich so teuer?

    tpk | 11:31


  1. 11:55

  2. 15:19

  3. 13:40

  4. 11:00

  5. 09:03

  6. 18:01

  7. 17:08

  8. 16:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel