Launcher One: Erster Startversuch der Rakete vom Flugzeug missglückt

Flüge in den Weltraum sind schwer. Wenn die Rakete von einem Flugzeug startet um so mehr. Warum betreibt Virgin Orbit diesen Aufwand?

Artikel von veröffentlicht am
Bild von einem Test des Abwurfs der Rakete mit einem Simulator, parallel zum Horizont gedreht.
Bild von einem Test des Abwurfs der Rakete mit einem Simulator, parallel zum Horizont gedreht. (Bild: Virgin Orbit)

Das private Raumfahrtunternehmen Virgin Orbit ist mit seinem ersten Raketenstart von einem Flugzeug gescheitert. Die Rakete Launcher One erlebte "früh in der ersten Flugphase Anomalien", wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Dabei seien aber eine Menge Daten gesammelt worden, die nun analysiert würden. Der nächste Test solle bald erfolgen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
Von Nils Brinker


EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


    •  /