Abo
  • Services:

Laufuhr: Apple Watch Nike+ sprintet ab Ende Oktober 2016

Apple hat den Starttermin für seine zusammen mit Nike entwickelte Sportuhr Apple Watch Nike+ bekanntgegeben. Das Wearable ist speziell auf Läufer ausgerichtet - die aber nicht zu sportlich sein sollten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Apple Watch Nike+ erscheint Ende Oktober 2016.
Die Apple Watch Nike+ erscheint Ende Oktober 2016. (Bild: Apple)

Am 28. Oktober 2016 will Apple die Apple Watch Nike+ veröffentlichen. Das ist eine zusammen mit Nike entwickelte Spezialversion der Apple Watch Series 2, die sich vor allem an Läufer richtet. Sie ist eng mit dem Run Club des Sportartikelherstellers verknüpft - etwa durch eine auf Wunsch stets sichtbare Komplikation auf dem Display, mit der die App aufgerufen werden kann. Dazu kommen sonst nicht verfügbare Zifferblätter von Nike, die für Läufer relevante Informationen besonders gut sichtbar zeigen sollen.

Ein grundsätzliches Problem hat aber auch die Nike-Ausgabe der neuen Apple Watch: Wer seine Route mit dem eingebauten GPS-Empfänger aufzeichnet, darf nicht länger als rund fünf Stunden unterwegs sein - länger hält laut Hersteller der Akku nicht durch. Die Apple Watch Nike+ ist in der kleinen Version mit einem 38-Millimeter-Gehäuse für rund 420 und mit dem etwas größeren 42-Millimeter-Gehäuse für rund 450 Euro in mehrere Farben erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

deus-ex 17. Okt 2016

Vielleicht ist bei Apples Angaben noch Musikwiedergabe per BT einbezogen.

AnDieLatte 17. Okt 2016

Naja, nach ein paar Stunden bedeutet z.B. bei der Vivoactive ca. 10 Stunden GPS Laufzeit.

founti 17. Okt 2016

Schwachsinn. Die M600 vielleicht. Die M400 macht gute 8 Std mit GPS. Besitzt natürlich...

Der Supporter 17. Okt 2016

Hier wird das Thema GPS Sportuhren bis in Detail besprochen und getestet. http://www...

mrgenie 17. Okt 2016

Sie laufen mit einem MacBook und 80Ah Akku am Ruecken oder wie soll ich das verstehen?


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /