• IT-Karriere:
  • Services:

Laufroboter: Aerial-Biped läuft mit Rotorunterstützung

Laufen ist für Roboter schwierig: Die Schwerkraft macht ihnen oft einen Strich durch die Rechnung. Der Aerial-Biped hat einen Quadrocopter, der für die nötige Schwerelosigkeit sorgt, um elegant tippeln zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
Aerial-Biped stakst wie ein Flamingo
Aerial-Biped stakst wie ein Flamingo (Bild: Azumi Maekawa/Screenshot: Golem.de)

Fallen ist das größte Problem für Laufroboter. Oft werden sie deshalb an Gerüsten angeleint. Japanische Robotiker haben eine elegantere Lösung gefunden: Sie haben einen Laufroboter mit einem Quadrocopter kombiniert. Die Drohne sorgt für die Stabilität und einen beschwingten Gang.

Stellenmarkt
  1. Evonik Industries AG, Marl
  2. BSH Hausgeräte GmbH, München

Der Aerial-Biped ähnelt mit seinen zwei Beinen, deren Gelenk sich nach hinten beugt, an einen Vogel. Im Gespräch mit dem US-Wissenschaftsmagazin IEEE Spectrum vergleicht Projektleiter Azumi Maekawa von der Universität von Tokio ihn mit einem Flamingo.

Wie der Flamingo stakst auch der Aerial-Biped durch die Gegend. Allerdings schwebt er eher und bewegt dazu die Beine, als dass er wirklich läuft. Das Laufen wird simuliert und anschließend auf den Roboter übertragen, so dass das Erscheinungsbild eines gehenden Roboters realistischer und glaubwürdiger wird.

Das sei das Ziel des Projektes, sagt Maekawa. Zudem ermögliche es die Kombination aus Copter und Laufroboter auch weniger erfahrenen Nutzern, einen zweibeinigen Roboter zu steuern. Schließlich habe der Roboter den Vorteil, dass er günstiger sei als ein konventioneller Laufroboter.

Einsatzmöglichkeiten sieht Maekawa vor allem im Unterhaltungsbereich. So könnte der Roboter beispielsweise bei Aufführungen oder in der Animatronik eingesetzt werden. Bis er dafür reif ist, soll er nicht nur gehen, sondern auch tanzen können.

Die Forscher um Maekawa stellen den Aerial-Biped auf der Siggraph vor. Die von der Informatikgesellschaft Association for Computing Machinery organisierte Konferenz findet in dieser Woche in Vancouver in der kanadischen Provinz British Columbia statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Speedlink Orios RGB Metal Rubberdome Gaming-Tastatur für 25€, Speedlink Reticos RGB...
  2. 78,90€
  3. 48,39€
  4. (u. a. Apacer AS340 120GB SATA-SSD für 19,99€, Apacer AS350 256GB SATA-SSD für 28,99€, Tefal...

RedRanger 14. Aug 2018

Ohne diese Drohne kann dieser Roboter nicht mal stehen, die Beine haben keine tragende...

M.P. 14. Aug 2018

ist von ZWEI Dingen abhängig 1) vom Haftbeiwert der Sohle 2) von der Kraft, mit der die...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /