Latitude 9330: Dells neues dünnes Notebook hat Makrotasten im Trackpad

Das Latitude 9330 kommt mit Collaboration Trackpad und entsprechenden Tasten für Konferenzen und mehr. Mit dabei: Alder Lake und LPDDR5-RAM.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Latitude 9330 hat ein 360-Grad-Scharnier.
Das Latitude 9330 hat ein 360-Grad-Scharnier. (Bild: Dell)

Neben dem Precision 7770 und CAMM als neuem RAM-Standard bringt Dell auch eine neue Version des Business-Notebooks Latitude heraus. Das Latitude 9330 ist als 2-in-1-Gerät ausgelegt und verfügt entsprechend über ein 360-Grad-Scharnier und einen integrierten Touchscreen im 16:10-Format. Das Display löst in 2.560 x 1.600 Pixeln auf und ist mit einer Antireflexionsschicht versehen - eher selten bei Touchscreens.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) Kommunikation / Kollaboration
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. IT Project Manager - Engineering & Manufacturing Services (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
Detailsuche

Ein merklicher Unterschied zum Vorgänger: Dell verbaut ein Trackpad mit integrierten Makrotasten. Damit lassen sich diverse Funktionen wie das Mikrofon, die Kamera, Bildschirm-Sharing und Chateinstellungen steuern. Deshalb nennt der Hersteller das Trackpad auch Collaboration Trackpad.

Alder Lake und verlöteter RAM

Das Latitude 9330 wird mit Intel-SoCs der Generation Alder Lake, wahrscheinlich 15-Watt-Versionen aus dem Alder-Lake-U-Segment ausgeliefert. Entsprechend kann hier neuer DDR5-Arbeitsspeicher verbaut werden. Statt den Standard CAMM zu nutzen, werden die maximal 32 GByte LPDDR5-Arbeitsspeicher allerdings weiterhin verlötet. Die M.2-SSD mit NVMe-Schnittstelle ist gesteckt. Dell setzt auf den weniger verbreiteten M.2-2230-Standard. Der Massenspeicher kann 256 bis 1.024 GByte betragen.

Im Vergleich zum Dell XPS 13 2-in-1 verbaut der Hersteller beim Latitude 9330 mehr Anschlüsse. Hier sind zwei Thunderbolt-4-Ports mit Power Delivery und Displayport Alternate Mode und ein weiterer Standard-USB-C-3.2-Gen2-Anschluss nutzbar. An der Seite findet sich optional ein SIM-Kartenleser, da sich das Notebook auch mit WWAN-Modul - ein Qualcomm X20 - für 4G und 5G konfigurieren lässt. Standardmäßig funkt das Gerät mit Intels AX210-2x2-WLAN-Modul nach Wi-Fi 6E (802.11ax).

  • Dell Latitude 9330 (Bild: Dell)
  • Dell Latitude 9330 (Bild: Dell)
  • Dell Latitude 9330 (Bild: Dell)
  • Dell Latitude 9330 (Bild: Dell)
  • Dell Latitude 9330 (Bild: Dell)
  • Dell Latitude 9330 (Bild: Dell)
Dell Latitude 9330 (Bild: Dell)
Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Notebook wiegt ab 1,27 kg und misst 296,4 x 208,4 x 8,3 mm. Im Notebook ist ein 50-Wattstunden-Akku verbaut. Der hat bei vergangenen Latitudes und unter typischer Office-Last etwa 10 Stunden durchgehalten.

Bisher hat Dell keine Preise für das Latitude 9330 verraten. Sie liegen typischerweise etwas über dem XPS 13. Der Vorgänger Latitude 3330 fängt bei 1.150 Euro an. Das neue Latitude 9330 soll ab Juni 2022 folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mercedes-Benz EQE im Praxistest
Im Wendekreis des Polo

Die Businesslimousine EQE von Mercedes-Benz überzeugt im Praxistest mit hoher Reichweite und Komfort. Doch welchen Schnickschnack braucht man wirklich?
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

Mercedes-Benz EQE im Praxistest: Im Wendekreis des Polo
Artikel
  1. Windows XP: Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz
    Windows XP
    Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz

    Einmal laut Rhythm Nation gehört, schon stürzte Windows XP ab: Microsoft-Entwickler Chen erzählt vom skurillen Verhalten alter Notebooks.

  2. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

  3. Boom Supersonic: American Airlines bestellt Überschallflugzeuge
    Boom Supersonic
    American Airlines bestellt Überschallflugzeuge

    Die größte Fluggesellschaft der Welt hat 20 Überschallflugzeuge von Boom Supersonic bestellt. Overture soll Ende des Jahrzehnts regulär im Einsatz sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /