Laserkanone: Lockheed Martin entwickelt 30-Kilowatt-Laser

Schießt die US-Armee in Zukunft mit Licht statt mit Geschossen? Lockheed Martin hat einen Hochenergielaser entwickelt, der das Kernstück eines Waffensystems bilden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Laser (Symbolbild): mehrere Faserlaser kombiniert
Laser (Symbolbild): mehrere Faserlaser kombiniert (Bild: David Buimovitch/AFP/Getty Images)

Der US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Lockheed Martin hat nach eigenen Angaben den bis dato leistungsfähigsten Laser konstruiert. Er soll in Zukunft als Laserkanone eingesetzt werden.

Bei dem Laser handelt sich um einen Faserlaser. Das ist ein Festkörperlaser, dessen aktives Medium eine Glasfaser ist, die mit einem Metall der seltenen Erden wie Erbium, Ytterbium oder Neodym dotiert ist. Die Faser kann sehr lang sein - ohne dabei viel Platz wegzunehmen, da sie aufgewickelt werden kann -, wodurch die Laserstrahlung sehr verstärkt wird.

Mehrere Faserlaser

Lockheed hat mehrere Faserlaser kombiniert, von denen jeder eine eigene Wellenlänge hat. Mit Hilfe der spektralen Strahlkombination (Spectral Beam Combining, SBC) werden die Strahlen zu einem einzigen zusammengefasst. Dieser hat eine Leistung von 30 Kilowatt, soll aber nur etwa die Hälfte der elektrischen Energie aufnehmen, die ein anderer Festkörperlaser benötigt.

"Dieser Hochenergielaser wird das Kernstück eines Laserwaffensystems", sagt der Technikchef von Lockheed Martin, Ray Johnson. Da es kompakt sei und vergleichsweise wenig Energie aufnehme, könnten Flugzeuge, Hubschrauber, Lkw oder Schiffe mit einem solchen System ausgestattet werden.

Es gebe bereits Laserkanonen, mit denen sich Ziele anvisieren und zerstören ließen, erklärt Lockheed. Allerdings seien diese Systeme sehr groß, nähmen sehr viel Leistung auf und müssten stark gekühlt werden. Dadurch seien sie für den Einsatz im Feld nicht sehr gut geeignet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FaLLoC 06. Mär 2014

Ja. Kennst Du den Unterschied zwischen Meteoriten und Meteoroiden? Aus Wikipedia...

Rulf 09. Feb 2014

wenn die überlegenheit groß genug wa, dann wurde bisher noch jede waffe eingesetzt...in...

M.P. 07. Feb 2014

Ein Ostfriese, ein Amerikaner, und ein Russe streiten sich, wer das leistungsfähigste...

Peter Brülls 07. Feb 2014

Na gut, da kann man das ja vorschreiben, wie künstliche Kamerageräusche bei Smartphones...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discounter
Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
Artikel
  1. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Raumfahrtkonzept: Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb
    Raumfahrtkonzept
    Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb

    Die Nasa fördert innovative Konzepte für die Raumfahrt. Darunter eines, dass Weltraumreisen viel schneller machen soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /