Abo
  • Services:
Anzeige
Laser (Symbolbild): mehrere Faserlaser kombiniert
Laser (Symbolbild): mehrere Faserlaser kombiniert (Bild: David Buimovitch/AFP/Getty Images)

Laserkanone Lockheed Martin entwickelt 30-Kilowatt-Laser

Schießt die US-Armee in Zukunft mit Licht statt mit Geschossen? Lockheed Martin hat einen Hochenergielaser entwickelt, der das Kernstück eines Waffensystems bilden soll.

Anzeige

Der US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Lockheed Martin hat nach eigenen Angaben den bis dato leistungsfähigsten Laser konstruiert. Er soll in Zukunft als Laserkanone eingesetzt werden.

Bei dem Laser handelt sich um einen Faserlaser. Das ist ein Festkörperlaser, dessen aktives Medium eine Glasfaser ist, die mit einem Metall der seltenen Erden wie Erbium, Ytterbium oder Neodym dotiert ist. Die Faser kann sehr lang sein - ohne dabei viel Platz wegzunehmen, da sie aufgewickelt werden kann -, wodurch die Laserstrahlung sehr verstärkt wird.

Mehrere Faserlaser

Lockheed hat mehrere Faserlaser kombiniert, von denen jeder eine eigene Wellenlänge hat. Mit Hilfe der spektralen Strahlkombination (Spectral Beam Combining, SBC) werden die Strahlen zu einem einzigen zusammengefasst. Dieser hat eine Leistung von 30 Kilowatt, soll aber nur etwa die Hälfte der elektrischen Energie aufnehmen, die ein anderer Festkörperlaser benötigt.

"Dieser Hochenergielaser wird das Kernstück eines Laserwaffensystems", sagt der Technikchef von Lockheed Martin, Ray Johnson. Da es kompakt sei und vergleichsweise wenig Energie aufnehme, könnten Flugzeuge, Hubschrauber, Lkw oder Schiffe mit einem solchen System ausgestattet werden.

Es gebe bereits Laserkanonen, mit denen sich Ziele anvisieren und zerstören ließen, erklärt Lockheed. Allerdings seien diese Systeme sehr groß, nähmen sehr viel Leistung auf und müssten stark gekühlt werden. Dadurch seien sie für den Einsatz im Feld nicht sehr gut geeignet.


eye home zur Startseite
FaLLoC 06. Mär 2014

Ja. Kennst Du den Unterschied zwischen Meteoriten und Meteoroiden? Aus Wikipedia...

Rulf 09. Feb 2014

wenn die überlegenheit groß genug wa, dann wurde bisher noch jede waffe eingesetzt...in...

M.P. 07. Feb 2014

Ein Ostfriese, ein Amerikaner, und ein Russe streiten sich, wer das leistungsfähigste...

Peter Brülls 07. Feb 2014

Na gut, da kann man das ja vorschreiben, wie künstliche Kamerageräusche bei Smartphones...

Ben Stan 06. Feb 2014

Das wär doch mal was... "Bosch Laserbohrmaschine für Handwerker" Das Teil an die zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden, Reutlingen
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. Robert Bosch GmbH, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  2. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  3. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  4. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  5. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  6. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  7. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  8. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  9. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  10. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Kaputte Tastatur

    non_existent | 17:31

  2. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    CHU | 17:28

  3. Re: Was hat das mit Sexismus zu tun?

    Yash | 17:27

  4. Was soll man sonst machen...

    CHU | 17:24

  5. Re: Die FSFE hätte ihren Sitz nach München...

    luzipha | 17:23


  1. 17:38

  2. 16:38

  3. 16:28

  4. 15:53

  5. 15:38

  6. 15:23

  7. 12:02

  8. 11:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel