Abo
  • Services:

Laserkanone: Lockheed Martin entwickelt 30-Kilowatt-Laser

Schießt die US-Armee in Zukunft mit Licht statt mit Geschossen? Lockheed Martin hat einen Hochenergielaser entwickelt, der das Kernstück eines Waffensystems bilden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Laser (Symbolbild): mehrere Faserlaser kombiniert
Laser (Symbolbild): mehrere Faserlaser kombiniert (Bild: David Buimovitch/AFP/Getty Images)

Der US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Lockheed Martin hat nach eigenen Angaben den bis dato leistungsfähigsten Laser konstruiert. Er soll in Zukunft als Laserkanone eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Yves Rocher, Stuttgart Vaihingen

Bei dem Laser handelt sich um einen Faserlaser. Das ist ein Festkörperlaser, dessen aktives Medium eine Glasfaser ist, die mit einem Metall der seltenen Erden wie Erbium, Ytterbium oder Neodym dotiert ist. Die Faser kann sehr lang sein - ohne dabei viel Platz wegzunehmen, da sie aufgewickelt werden kann -, wodurch die Laserstrahlung sehr verstärkt wird.

Mehrere Faserlaser

Lockheed hat mehrere Faserlaser kombiniert, von denen jeder eine eigene Wellenlänge hat. Mit Hilfe der spektralen Strahlkombination (Spectral Beam Combining, SBC) werden die Strahlen zu einem einzigen zusammengefasst. Dieser hat eine Leistung von 30 Kilowatt, soll aber nur etwa die Hälfte der elektrischen Energie aufnehmen, die ein anderer Festkörperlaser benötigt.

"Dieser Hochenergielaser wird das Kernstück eines Laserwaffensystems", sagt der Technikchef von Lockheed Martin, Ray Johnson. Da es kompakt sei und vergleichsweise wenig Energie aufnehme, könnten Flugzeuge, Hubschrauber, Lkw oder Schiffe mit einem solchen System ausgestattet werden.

Es gebe bereits Laserkanonen, mit denen sich Ziele anvisieren und zerstören ließen, erklärt Lockheed. Allerdings seien diese Systeme sehr groß, nähmen sehr viel Leistung auf und müssten stark gekühlt werden. Dadurch seien sie für den Einsatz im Feld nicht sehr gut geeignet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. (u. a. Honor 9 Lite mit 30 Euro Cashback und Powerbank, Honor 7X für 249,90€)

FaLLoC 06. Mär 2014

Ja. Kennst Du den Unterschied zwischen Meteoriten und Meteoroiden? Aus Wikipedia...

Rulf 09. Feb 2014

wenn die überlegenheit groß genug wa, dann wurde bisher noch jede waffe eingesetzt...in...

M.P. 07. Feb 2014

Ein Ostfriese, ein Amerikaner, und ein Russe streiten sich, wer das leistungsfähigste...

Peter Brülls 07. Feb 2014

Na gut, da kann man das ja vorschreiben, wie künstliche Kamerageräusche bei Smartphones...

Ben Stan 06. Feb 2014

Das wär doch mal was... "Bosch Laserbohrmaschine für Handwerker" Das Teil an die zu...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /