Abo
  • Services:

Laserjet Pro M15w und M28w: HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

HP hat seine neuen Laserjet Pro mit einem möglichst kleinen Gehäuse designt. Etwas mehr als 34 Zentimeter Länge und 19 Zentimeter Höhe messen sie. Trotzdem ist genug Platz für 150 A4-Blätter, aber nur eine Kartusche mit schwarzem Toner.

Artikel veröffentlicht am ,
Der HP Laserjet Pro M28w kann mit dem Smartphone verwendet werden.
Der HP Laserjet Pro M28w kann mit dem Smartphone verwendet werden. (Bild: HP)

HP hat die Drucker Laserjet Pro M15w und M28w vorgestellt. Das Unternehmen hat bei diesen Geräten besonderen Wert auf einen möglichst kleinen Formfaktor gewählt. Das Resultat ist ein Gehäuse mit Abmessungen von 34,5 x 19 x 16 Zentimetern. Der Kompromiss: Die Laserdrucker können nur in Graustufen drucken. Die Druckgeschwindigkeit soll bis zu 19 Blatt pro Minute, also knapp ein Blatt in drei Sekunden betragen. Das ist für einen Laserdrucker ein normaler bis überdurchschnittlich guter Wert.

Stellenmarkt
  1. IcamSystems GmbH, Leipzig
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Das Papierfach fasst 150 A4-Blätter, was für das heimische Büro oder kleine Firmen ausreichen dürfte. Beide Modelle können per USB oder per WLAN mit einem Gerät verbunden werden. Die Geräte unterstützen Drucke per Wi-Fi-Direct, Google Cloud Print und Apple Air Print. Allerdings wird nur der M28W als Multifunktionsgerät vertrieben. Er integriert neben der Standard-Druckeinheit auch einen Scanner im Deckel. Dadurch ist er höher als der M15w, der nur drucken kann.

  • HP Laserjet Pro M15w (Bild: HP)
  • HP Laserjet Pro M15w (Bild: HP)
  • HP Laserjet Pro M28w (Bild: HP)
  • HP Laserjet Pro M28w (Bild: HP)
  • HP Laserjet Pro M15w Abmessungen (Bild: HP)
HP Laserjet Pro M15w Abmessungen (Bild: HP)

Drucken per App

Beide Drucker verfügen zusätzlich über eine Applikation für Endgeräte, die das Drucken mit den Mini-Druckern erleichtern soll. Das Programm gibt es für Android, iOS, Windows und das Android-Derivat FireOS. Mit der Software lassen sich auch gedruckte Dokumente einscannen und versenden, wie das Produktvideo zeigt. Darüber können auch weitere Toner direkt bei HP bestellt werden.

Beide Drucker werden mit einer vorinstallierten HP-Tonerkartusche ausgeliefert. Wie lange diese hält, verrät das Unternehmen nicht. Allerdings wird es wohl ein Problem für einige Nutzer sein, an HP als Tonerlieferant gebunden zu sein. Denn dass es Produkte von Drittherstellern für so ein spezielles Gerät geben wird, ist eher unwahrscheinlich. HP wird beide Modelle ab April 2018 verkaufen. Der kleinere M15w wird 80 Euro und der M28w 130 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€

/lib/modules 23. Mär 2018

Dann passt der... Einen Laserdrucker kannst du ohne Probleme über Monate ausgeschaltet...

Safran01 22. Mär 2018

@Werbung ist Scheiße Da hättest Du auch das Datum am Computer zurücksetzen können und...

ArcherV 22. Mär 2018

was willst du mit so einem Billigschrott? Bei so einem Drucker ist es billiger sich ein...

ArcherV 21. Mär 2018

Der ist nur so günstig weil es bereits ein Nachfolger Modell gibt. Der Neupreis lag...

/lib/modules 21. Mär 2018

Joa. und verstaubtes Papier zieht staub in den Drucker rein der die Rollen nicht mehr...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /