Abo
  • IT-Karriere:

Larian Studios: Fallen Heroes setzt Divinity mit mehr Taktik fort

Kein echter Nachfolger, sondern ein eigenständig lauffähiger Ableger der Fantasy-Rollenspielserie Divinity soll Fallen Heroes werden. Es soll teils altvertraute Helden bieten - aber auch neue Waffenkategorien.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Divinity Fallen Heroes
Artwork von Divinity Fallen Heroes (Bild: Larian Studios)

Auf ein Divinity 3 müssen Rollenspieler wohl noch etwas warten, aber immerhin arbeitet das belgische Entwicklerstudio Larian mit Divinity Fallen Heroes an einem taktikbasierten, eigenständig lauffähigen Ableger seiner preisgekrönten Rollenspielserie.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Das Programm soll nach aktuellem Informationsstand weniger RPG-Elemente bieten, etwa weniger Entscheidungen mit langfristigen Auswirkungen und komplexe Klassensysteme. Stattdessen soll es um Kämpfe mit mehr taktischen Entscheidungen gehen, die zudem wohl auch grundsätzlich rundenbasiert ablaufen.

Über die Rahmenhandlung, die aus rund 60 Missionen zusammengesetzt sein soll, ist wenig mehr bekannt als dass es um eine neue Bedrohung für die Rivellon geht. Spieler können allein oder zu zweit im Koopmodus antreten. Als Basis dient das Schiff Lady Vengeance (Rachefürstin), wo der oder die Spieler den Begleittrupp zusammenstellen.

Im Angebot sind neue und altbekannte Helden wie Fane, Ifan, Lohse, Sebille, Roter Kaiser, Bestie sowie die erstmals steuerbare mysteriöse Halbdämonin Malady aus den Vorgängern.

Die Recken können mit Schwert und Axt, aber auch mit frischem Kampfgerät in die Schlachten ziehen: Erstmals in einem Divinity gibt es nämlich Schusswaffen, also ein breites Arsenal an Pistolen und Gewehren. Neu sind auch einzigartige Veteranen, die der Spieler als Unterstützung für die Gefechte rekrutieren kann. Allerdings: Wenn sie fallen, kehren sie nicht mehr zurück. Zu den Schauplätzen von Fallen Heroes zählen unter anderem die Wüsten des Echsenreichs sowie das Königreich der Zwerge mit seinem eisigen Klima.

  • Artwork von Divinity Fallen Heroes (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Fallen Heroes (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Fallen Heroes (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Fallen Heroes (Bild: Larian Studios)
Artwork von Divinity Fallen Heroes (Bild: Larian Studios)

Das Programm soll 2019 erscheinen. Für welche Plattformen, sagt das Entwicklerstudio noch nicht - Windows-PC ist wohl in jedem Fall gesetzt, früher oder später dürften Umsetzungen auf andere Betriebssysteme und wohl auch auf Konsolen folgen.

Heutzutage ungewöhnlich: Divinity Fallen Heroes wird nicht im Early Access erscheinen, stattdessen wird das Feedback der Spieler auf Conventions und Touren gesammelt. Larian arbeitet nicht allein an dem Titel, sondern zusammen mit dem Entwicklerstudio Logic Artists (Expeditions: Viking).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

PerilOS 28. Mär 2019

Divinity 1/2 hab ich nie durchgespielt, weil ich immer das Problem habe alles anklicken...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /