Larian Studios: Divinity Original Sin 2 für iPad Pro als Vorzeige-PC-Port

Unterstützung für Maus und Tastatur bei maximaler Grafik der PC-Version: Die iPad-Ausgabe von Divinity Original 2 ist erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Divinity Original Sin 2 auf dem iPad Pro
Divinity Original Sin 2 auf dem iPad Pro (Bild: Larian Studios)

Das belgische Entwicklerstudio Larian hat eine Portierung seines 2017 für Windows-PC veröffentlichten Rollenspiels Divinity Original Sin 2 fürs iPad veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Consultant Automotive SPICE (m/w/d)
    Prozesswerk GmbH, München
Detailsuche

Die Umsetzung ist eine Kooperation zwischen Larian, einem russischen Team namens Elverils und Apple. Der Konzern hatte während der Worldwide Developers Conference (WWDC) 2020 anhand von Original Sin 2 die neusten Versionen von Xcode und Metal demonstriert.

Bei der nun erhältlichen Umsetzung handelt es sich um die komplette PC-Version mit allen Extras und Erweiterungen. Gesteuert wird per Touchscreen oder mit Maus und Tastatur - das soll genauso wie am PC funktionieren. Auch Gamepads inklusive dem Dualsense-Controller der PS5 sollen funktionieren.

Larian Studios hat Golem.de eine Testversion zur Verfügung gestellt, die wir aber nicht ausprobieren konnten. Grund: Original Sin 2 funktioniert nur mit halbwegs neuen iPad Pro (ab 2018) und mit dem iPad Air von 2020 - die hatten wir aber so kurzfristig nicht zur Hand.

60 fps auf dem M1-iPad-Pro von 2021

Auf den beiden offiziell ab dem 21. Mai 2021 erhältlichen neuen iPad Pro läuft das Spiel nach Herstellerangaben mit einer Bildrate von 60 fps. Auf den älteren Tablets soll die Fantasywelt mit einer Bildrate von 30 fps dargestellt werden.

Grundsätzlich soll die gleiche Grafik wie mit Maximaleinstellungen auf dem PC zu sehen sein, inklusive dynamischer Beleuchtung und über 8.000 Shadern.

Das Spiel bietet auch auf iPad/Pro einen Koop-Onlinemodus für bis zu vier Teilnehmer sowie für zwei lokale Teilnehmer - beides soll mit nahtlosem Drop-in-Drop-out funktionieren. Es gibt Cross Play zwischen Windows-PC, MacOS und anderen iPads.

2021 Apple iPad Pro (12,9", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (5. Generation)

Cross Progression, also das automatische Übertragen von Speicherständen per Cloud, ist zwischen der Tablet-Version und Mac-Rechnern möglich.

  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
  • Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)
Artwork von Divinity Original Sin 2 für iPad/Pro (Bild: Larian Studios)

Divinity Original Sin 2 ist in der Fantasywelt Rivellon angesiedelt. Die Handlung dreht sich um Probleme mit göttlicher Macht, was zu einem Ansturm von übernatürlichen Monstern führt.

Das Rollenspiel erhielt erstklassige Wertungen. Es ist schon länger auch für Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch erhältlich. Die iPad-Version kostet rund 30 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Seasonic Syncro Q704 im Test
Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit

Mit dem Syncro Q704 hat Seasonic ein Gehäuse samt Netzteil entwickelt, das die Verkabelung der Hardware einzigartig clever löst.
Ein Test von Marc Sauter

Seasonic Syncro Q704 im Test: Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit
Artikel
  1. Werbung: Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox
    Werbung
    Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox

    Firefox-Nutzer sehen in der Neue-Tab-Ansicht offenbar gesponserte Inhalte. Ähnliche Pläne dazu verfolgt Mozilla bereits seit Jahren.

  2. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Oliver Zipse: BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel
    Oliver Zipse
    BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel

    BMW-Chef Zipse schätzt die Umweltfreundlichkeit des E-Autos nicht unbedingt höher ein als die eines Diesels. Verbrenner wollen BMW und Mercedes verkaufen, solange es Kunden gibt.

Its_Me 24. Mai 2021 / Themenstart

Nö. Es geht ja um die iOS-Version, die es sowieso nur im App-Store gibt. Diese würde auch...

deus-ex 19. Mai 2021 / Themenstart

du bist lustig.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day jetzt gestartet • Switch Lite 174,99€ • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Amazon-Geräte (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD 28,99€) • Bosch Werkzeug • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher von Samsung, Sony & LG [Werbung]
    •  /