Abo
  • Services:
Anzeige
Divinity Original Sin 2
Divinity Original Sin 2 (Bild: Larian Studios)

Larian Studios: Divinity Original Sin 2 setzt auf Zauberspruch-Crafting

Divinity Original Sin 2
Divinity Original Sin 2 (Bild: Larian Studios)

Das Ziel von einer halben Million US-Dollar ist schon kurz nach dem Start in Sichtweite: Im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne für sein Rollenspiel Divinity Original Sin 2 stellt das belgische Entwicklerstudio Larian den Solomodus und interessante Multiplayerideen vor.

Anzeige

Ein "Ruhe"-Zauber plus "Spinne beschwören" ergibt in Divinity Original Sin 2 eine Art "Leise Tarnspinne beschwören"-Magie: So beschreibt das Entwicklerstudio Larian eine der geplanten Neuerungen seines Rollenspiels. Dafür bitten die Belgier auf Kickstarter die Community um mindestens 500.000 US-Dollar. Eine Summe, die fast sicher erreicht wird: Kurz nach dem Start der Kampagne nähern sich die Zusagen bereits der Marke von 200.000 US-Dollar.

Neben dem Zauberspruch-Crafting legen die Entwickler auch viel Wert auf den Multiplayermodus. Darin soll es möglich sein, gemeinsam mit drei Mitstreitern im Koop durch die Fantasywelt zu ziehen, gleichzeitig aber eigene Ziele zu verfolgen, was auch zu Konflikten mit dem Rest der Truppe führen kann.

Das Dialogsystem soll generell stark ausgebaut werden, sich aber auch danach richten, wer gerade Wortführer ist: Davon abhängig soll es meist völlig andere Frage- und Antwortoptionen geben. Beim pausierbaren Echtzeit-Kampfsystem soll es ebenfalls Neuerungen geben, etwa eine bessere Deckung für Fernkämpfer und Magier.

Divinity Original Sin 2 soll im Dezember 2016 fertig werden. Bislang ist nur eine PC-Version angekündigt - ob damit auch Linux und OS X gemeint sind, ist noch offen. Die Entwickler planen derzeit eine englische Sprachausgabe mit wahlweise deutschen Untertiteln. Technische Grundlage ist die Enhanced Edition des ersten Teils, die im Oktober 2015 für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen soll.

Nachtrag vom 29. August 2015, 11:40 Uhr

Die Kickstarter-Kampagne von Divinity - Original Sin 2 findet weiterhin starke Unterstützung durch die Community. Innerhalb weniger Stunden wurde das Mindestziel von 500.000 US-Dollar erreicht. Derzeit bewegt sich die Gesamtsumme auf eine Million US-Dollar zu, wodurch zwei Stretch Goals freigeschaltet wurden. Beim Überspringen weiterer Mindestsummen will das Entwicklerstudio Larian dem Rollenspiel weitere Inhalte und Funktionen hinzufügen, etwa Untote als spielbare Rasse und einen weiteren Talentbaum.


eye home zur Startseite
nille02 29. Aug 2015

Du kannst doch seit je her die OpenGL Funktionen abfragen. Ob die dann per Software...

theonlyone 27. Aug 2015

Wer beim ersten Projekt gute Arbeit abliefert, da hat man Vertrauen geschenkt...

Dwalinn 27. Aug 2015

ganz meiner Meinung



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Dresden
  2. teamix gmbH, Nürnberg, Mainz, München, Bayreuth
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. AKDB · Anstalt des öffent­lichen Rechts, Regensburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 69,99€
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thimbleweed Park angespielt: Die Rückkehr der unsterblichen Pixel
Thimbleweed Park angespielt
Die Rückkehr der unsterblichen Pixel

AMD A12-9800 im Test: Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
AMD A12-9800 im Test
Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
  1. CPU-Kühler Hersteller liefern Montagekits für AMDs Sockel AM4

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    chithanh | 00:32

  2. Das beste System, nicht den Business-Case

    cpt.dirk | 00:30

  3. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    cpt.dirk | 00:13

  4. Re: Werbung bewerten

    plutoniumsulfat | 00:08

  5. Re: Druck und Pumpleistung beim Test?

    FeHa | 00:07


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel