• IT-Karriere:
  • Services:

Laptop: Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens

Das ROG Zephyrus Duo 15 startet in Deutschland für 4.000 Euro. Es verwendet einen zweiten Bildschirm und eine ungewöhnliche Tastatur.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Zephyrus Pro Duo 15 sieht ungewöhnlich aus.
Das Zephyrus Pro Duo 15 sieht ungewöhnlich aus. (Bild: Asus)

Asus hat das Gaming-Notebook ROG Zephyrus Duo 15 in das Sortiment aufgenommen. Dabei handelt es sich um einen Ableger des Zenbook Pro Duo, das ebenfalls ein zweites 14-Zoll-Display oberhalb der Tastatur als Ergänzung zum 15,6-Zoll-Panel verbaut hat. Darauf können etwa Twitch-Streams oder der Discord-Chat während dem Zocken angezeigt werden. Auch für die Ablage verschiedener Fenster in Programmen wie Adobe Photoshop eignet sich das Zweitpanel.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Process Solutions AG, Freiburg im Breisgau
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Vorgestellt hatte Asus das Gerät im April 2020. Jetzt kann es gekauft werden. Der Preis wird wie angekündigt bei 4.000 Euro starten. Für den Kaufpreis gibt es nicht nur das Notebook, sondern auch einen Rucksack, ein Headset, eine Gaming-Maus und eine externe Webcam. Letztere ist notwendig, weil das Gerät selbst keine integrierte Webcam verbaut hat.

Platz schaffen für zweites Display

Die Tastatur und das Trackpad werden nach unten gerückt, um für das Zweitpanel Platz zu schaffen. Das Trackpad ist schmaler und befindet sich rechts der Tastatur. Darauf lässt sich etwa ein virtueller Nummernblock einblenden. Das angekippte Display sorgt dafür, dass das Gehäuse offener ist und dadurch mehr Luft an die Komponenten gelangen kann.

  • Asus ROG Zephyrus Duo 15 (Bild: Asus)
  • Asus ROG Zephyrus Duo 15 (Bild: Asus)
  • Asus ROG Zephyrus Duo 15 (Bild: Asus)
  • Asus ROG Zephyrus Duo 15 (Bild: Asus)
  • Asus ROG Zephyrus Duo 15 (Bild: Asus)
Asus ROG Zephyrus Duo 15 (Bild: Asus)

Die Hardware ist recht leistungsstark: Es finden ein Core i9-10980HK, 32 GByte RAM, zwei SSDs im voreingestellten RAID-0-Verbund und eine Nvidia Geforce RTX 2080 Super Max-Q als Grafikeinheit darin Platz. An den Gehäuseseiten sind drei USB-A-Buchsen, Thunderbolt 3, HDMI, RJ45 und zwei 3,5-mm-Klinken für ein Headset vorhanden.

ASUS ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS-HC021T, Gaming Notebook mit 15,6 Zoll Display, Core i9 Prozessor, 32 GB RAM, 1 TB SSD, 1 TB SSD, GeForce® RTX 2080 Super with ROG Boost, Gunmetal Gray

Das 15,6-Zoll-Display des Zephyrus Duo 15 stellt eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln dar. Der Zweitbildschirm löst mit 3.840 x 1.440 Pixeln auf. Die Bildfrequenz beträgt 60 Hz. Später soll es auch ein Modell mit Full-HD-300-Hz-Panel geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€

Dampfplauderer 17. Jul 2020

Ja, dann gibt es 3% mehr Leistung für 300$ mehr Preis.


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /