LAPD: Versteckte Überwachungskameras mit neuen Smartphones finden

Eine Forschungsguppe nutzt Smartphone-Sensoren für Augmented Reality, um heimlich angebrachte Überwachungskameras zu entdecken.

Artikel veröffentlicht am ,
Heimliche Überwachung (Symbolbild)
Heimliche Überwachung (Symbolbild) (Bild: Sharpi1980/Pixabay)

Neue High-End-Smartphones wie Apples iPhone 12 und 13 oder das Galaxy S20+ von Samsung enthalten einen laserbasierten ToF-Sensor für Augmented-Reality-Anwendungen. Mit der Technik lassen sich jedoch auch versteckte Kameras entdecken, wie eine Forschungsgruppe herausgefunden hat.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im IT-Support
    KRAFT Baustoffe GmbH, München-Aubing
  2. Network Engineer (m/w/d)
    Netcom Kassel, Kassel
Detailsuche

ToF steht für Time of Flight und funktioniert über reflektiertes Licht, mit dem die Entfernung von Objekten bestimmt werden kann. Die Sensoren werden beispielsweise in Lidar-Systemen eingesetzt, mit denen etwa Saugroboter ihre Umgebung wahrnehmen oder durch einen Hack auch als Lasermikrofon missbraucht werden können.

Auf dieser Basis hat die Forschungsgruppe von der Nationaluniversität Singapur und der Yonsei Universität in Südkorea LAPD entwickelt. Das Kürzel steht nicht etwa für das Los Angeles Police Department, sondern für Laser-Assisted Photography Detection. Mit der Technik können Kameralinsen in einem abgescannten Bereich über zurückgeworfenes Licht erkannt werden.

Die Bedienung funktioniere komfortabel über eine App, deren Code als Open Source veröffentlicht werden solle, teilte einer der beteiligten Forscher dem Onlinemagazin The Register mit. Bevor der Code veröffentlicht werde, müsse er sich jedoch noch mit seinen Kollegen abstimmen.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe
Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    09.-11.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"In unseren umfassenden Experimenten erreicht LAPD eine Erkennungsrate von 88,9 Prozent bei versteckten Kameras, verglichen mit dem bloßen Auge, das nur eine Erkennungsrate von 46,0 Prozent bei versteckten Kameras erzielt", heißt es in dem Forschungspapier. Gleichzeitig habe die Technik im Test die mit Abstand niedrigste Falsch-Positiv-Rate erreicht.

Verborgene Kameras bei Ikea und Airbnb

"Winzige versteckte Spionagekameras, die an sensiblen Orten wie Hotelzimmern und Toiletten angebracht werden, stellen weltweit eine zunehmende Bedrohung für die Privatsphäre dar", heißt es in dem Forschungspapier. "So wurden beispielsweise allein in Südkorea in einem einzigen Jahr über 6.800 solcher Fälle gemeldet."

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Ikea heimlich auf Angestellten-Toiletten gefilmt hatte. Die Überwachungskameras wurden von Beschäftigten in Großbritannien nach Jahren durch Zufall entdeckt. Auch bei Airbnb werden immer wieder Fälle bekannt, in denen Gäste mit heimlich angebrachten Überwachungskameras gefilmt wurden. Wie solche heimlich angebrachten Kameras mit verschiedenen Methoden entdeckt werden können, hat Golem.de bereits ausführlich berichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /