Probleme mit der Bremse

Das Auto kommt zwar ohne Probleme zum Stehen, schaukelt aber leicht, bevor es komplett steht. Zudem hört man ein nerviges Knarzen von den hinteren Bremsen.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
  2. IT-Systemkauffrau / -kaufmann m/w/d
    Stockmeier Holding GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Nach Rücksprache mit VW und meiner Werkstatt wurden die Trommelbremsen ausgetauscht und das Problem damit gelöst. Es trat nicht nur bei mir auf, sondern wird in diversen ID-Foren diskutiert und entsteht wohl hauptsächlich durch Salzablagerungen. Ich bin gespannt auf den kommenden Winter.

Assistenzsysteme

Ebenfalls nicht ganz überzeugend sind die Assistenzsysteme. Der ID.4 wartet mit diversen Systemen auf, die aber in vielen Situationen unzuverlässig arbeiten. So hat der Spurhalteassistent (Lane Assist) unter anderem große Probleme mit nicht optimalen Straßenbedingungen wie temporären Markierungen oder Fahrbahnverengungen durch Baustellen. Der Assistent neigt in diesen Fällen dazu, das Fahrzeug entweder zu weit nach links oder rechts zu drängen.

Als Fahrer muss ich dann aktiv gegen den Assistenten lenken, was gerade bei längeren Baustellen unangenehm sein kann, da zusätzlich regelmäßig Signaltöne erklingen und Anzeigen im Display erscheinen. Eine Abschaltung des Spurhalteassistenten ist zwar möglich, aber nur temporär: Beim nächsten Fahrtbeginn ist eine erneute Deaktivierung notwendig.

Verkehrszeichen werden nicht immer erkannt

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch die Verkehrszeichenerkennung hat ihre Tücken. Schilder werden zwar größtenteils korrekt erkannt. Aber auch hier gibt es Situationen, in denen die Erkennung nicht zufriedenstellend arbeitet: Schilder werden nicht immer korrekt und manchmal gar nicht erkannt.

Bei Situationen, wie etwa an Baustellen, die zwar eine Geschwindigkeitsbeschränkung haben, aber bei denen das Aufhebungszeichen fehlt, steht selbst nach vielen Kilometern noch immer die beschränkte Geschwindigkeit der Baustelle im Display.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Das hat auch zur Folge, dass die Automatische Distanzregelung (ACC) durch die fehlende beziehungsweise falsche Erkennung der Verkehrszeichen in manchen Situationen problematisch reagiert. So kann es passieren, dass das Fahrzeug plötzlich auf eine zu hohe Geschwindigkeit beschleunigt oder unnötigerweise stark abbremst.

Sofern die Verkehrsschilder korrekt erkannt werden und man auf langen Autobahnfahrten vor allem auf der rechten Fahrspur unterwegs ist, funktioniert die Distanzregelung aber größtenteils recht ordentlich.

We (maybe) Connect ID

Nun aber zu dem vielleicht größten Kritikpunkt nach einem Jahr ID.4: der Smartphone-App.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 ID. 4 fahren macht SpaßÄrger mit der App 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Thorgil 13. Sep 2022 / Themenstart

Auch lenkt nur unnötig ab. Schade, dass du keinerlei Einsicht zeigst. Hauptsache always...

debunix 13. Sep 2022 / Themenstart

Komm' vorbei und fahr bei mir mit. Danach bist du schlauer.

Thorgil 12. Sep 2022 / Themenstart

Das betraf die Zulassung, mehr nicht. Und was für falsche Verbrauchsangaben?

Thorgil 12. Sep 2022 / Themenstart

Eine genaue Zahl wäre angebracht. 45000¤ ist auch schon deutlich unter 50k Das waren...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /