Abo
  • IT-Karriere:

Langzeitpflege: Linux 3.2 wird Longterm-Kernel

Der Linux-Kernel 3.2 wird länger gepflegt. Den Support übernimmt Debian-Entwickler Ben Hutchings. Debian 7 wird den Kernel enthalten. Er soll dort auch als Realtime-Kernel erhältlich sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Linux-Maskottchen Tux
Das Linux-Maskottchen Tux (Bild: Larry Ewing)

Der Linux-Entwickler Greg Kroah-Hartman, der die Pflege der verschiedenen Kernel-Versionen verwaltet, hat den Support für Linux 3.2 an den Debian-Entwickler Ben Hutchings übergeben und Linux 3.2 somit den Status eines Longterm-Kernels verliehen. Linux 3.2 wird unter anderem in Debian 7 alias Wheezy zum Einsatz kommen. Debian 7 wird auch einen Realtime-Kernel anbieten, der auf Version 3.2 von Linux basiert. Auch in Ubuntu 12.04, das ebenfalls mit Long Term Support (LTS) ausgeliefert wird, kommt Linux 3.2 zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Wie lange Hutchings den Kernel pflegen wird, ist noch offen. Traditionell werden in Debian-Veröffentlichungen keine neuen Kernel-Versionen übernommen. Hutchings deutete jedoch an, dass er Patches aus späteren Linux-Versionen übernehmen werde. Ubuntu 12.04 soll als LTS-Version nach den neuen Richtlinien in der Server- und Desktopvariante fünf Jahre lang gepflegt werden.

Kernel-Maintainer Greg Kroah-Hartman hat die Übergabe in einer E-Mail bereits offiziell abgesegnet. Sie erfolgt gleichzeitig mit einem Update auf Linux 3.2.16. Außerdem wurden Linux 3.0 auf 3.0.29 und Linux 3.3 auf 3.3.3 aktualisiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 31,99€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  4. 104,90€

Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

      •  /