Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?

Ein Erfahrungsbericht von veröffentlicht am
Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 24-Stunden-Fahrt über die Alpen?
Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 24-Stunden-Fahrt über die Alpen? (Bild: Audi)

Einer der interessantesten Aspekte an der Elektromobilität ist die Tatsache, dass Dinge, die bei Diesel- und Benzinautos selbstverständlich sind, plötzlich wieder eine große Herausforderung darstellen können. In 24 Stunden über 1.650 Kilometer durch zehn Länder von Slowenien nach Amsterdam? Selbst für einen Kleinwagen ist das eigentlich problemlos zu schaffen. Doch mit einem Elektroauto stellt sich die Frage, ob die menschlichen Akkus am Ende doch schneller erschöpft sind als die des E-Tron.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


    •  /