Langsam, aber funktionstüchtig: Modder macht Game Boy fit fürs Bitcoin-Mining

Ein Modder hat Nintendos Game Boy zum portablen Mining-Rig für Bitcoins umgebaut. Reich macht ihn der schürfende Handheld aber wohl nicht.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Der Modder "stacksmashing" schürft mit einem Game Boy Bitcoins.
Der Modder "stacksmashing" schürft mit einem Game Boy Bitcoins. (Bild: youtube.com / stacksmashing)

Ein Modder mit dem Online-Pseudonym "stacksmashing" hat aus dem 1989 veröffentlichten Game Boy von Nintendo eine Recheneinheit zum Schürfen von Kryptowährungen gebaut. Wie er in einem Video auf Youtube demonstriert, gelang es ihm im Zuge eines ersten Testlaufs, einen einfachen Beispiel-Block für die Herstellung von Bitcoins mit dem Gaming-Handheld zu produzieren.

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
Detailsuche

Um Nintendos Game Boy mit der für das Schürfen von Kryptowährungen unerlässlichen Internetverbindung zu versorgen, hat der Modder ihn über einen Raspberry Pi Pico an einen PC angeschlossen. Die Verbindung zum Mini-Rechner realisierte er über ein modifiziertes Game-Link-Kabel. Das diente ursprünglich dazu, zwei Game Boys für Multiplayer-Spiele miteinander zu verbinden.

Da das Kabel und der Raspberry Pi Pico mit unterschiedlichen Volt-Werten arbeiten, nutzte der Bastler einen Spannungswandler, um eine reibungslose Kommunikation zwischen den Geräten zu ermöglichen. Die für das Mining benötigte Software hat der Modder selbst programmiert und über eine USB-Flashkarte auf den Speicher des Game Boys kopiert.

Eine Billiarde Jahre für einen Bitcoin

Erwartungsgemäß taugt die modifizierte Spielekonsole nicht für den gewinnorientierten Praxiseinsatz. Der im Game Boy verbaute 8-Bit-Prozessor LR35902 von Hersteller Sharp ist mit 4,18 Megahertz getaktet und verarbeitet rund 0,8 Hash-Werte pro Sekunde. Laut Modder arbeitet der Handheld damit rund 125 Billionen Mal langsamer als ein professionelles ASIC-Mining-Rig. Letzteres schafft rund 100 Billionen Hashes in der Sekunde. Die Erstellung eines einzigen Bitcoin würde mit dem Game Boy rund eine Billiarde Jahre dauern.

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Unter Moddern erfreut sich Nintendos Handheld bis heute anhaltender Beliebtheit. Die tragbare Konsole ist immer wieder Bestandteil spannender Bastelexperimente. Erst im September 2020 hatten Wissenschaftler den ersten Game Boy entwickelt, der ohne Batterie und ausschließlich mit Solarstrom funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gorsch 12. Jul 2021

Ganz zu Anfang: 15 Billionen mal schneller. So viel höher ist die Difficulty heute.

TrollNo1 30. Mär 2021

Dafür wäre der Gameboy dann frei für Doom

Mangnoppa 29. Mär 2021

Obwohl ein logic level shifter auch nichts anderes macht als ein spannungswandler, nur...

TrollNo1 29. Mär 2021

Die steht ja eh auf dem Gästeklo. Bei uns darf jeder Gast, wenn er reinkommt, erstmal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /