Abo
  • Services:
Anzeige
Kommt iOS 7.1 erst im März 2014?
Kommt iOS 7.1 erst im März 2014? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Lange Betaphase: Apple will iOS 7.1 erst im März veröffentlichen

Apple hat die mittlerweile fünfte Betaversion von iOS 7.1 an Entwickler verteilt - doch für die Allgemeinheit soll erst im März 2014 das Update des mobilen Betriebssystems verfügbar sein.

Anzeige

Apple will einem Bericht der Website 9to5Mac zufolge das erste große Update für iOS 7 im März 2014 veröffentlichen - eventuell parallel zu einem Event, bei dem auch eine neue Version von Apple TV vorgestellt wird. Offiziell hat Apple derartige Termine noch nicht angekündigt.

IOS 7.1 wird vornehmlich Fehler beheben und die Reaktionsgeschwindigkeit erhöhen, berichtet die Website. Darüber hinaus soll es einige grafische Änderungen geben, beispielsweise beim Interface der Telefon-App und auch beim Kalender und einigen anderen Bereichen wie dem Entsperrbildschirm sollen Veränderungen stattfinden, die in der langwierigen Betaphase auch immer wieder modifiziert wurden.

So kann nach einem Bericht der US-Website Cnet.com beispielsweise in den Einstellungen die Farbe der Bildschirmtastatur von Weiß auf Schwarz umgestellt werden. Das hat einen großen Vorteil, wenn man das Display in dunklen Umgebungen benutzt. Bislang blendete die Tastatur recht stark. Außerdem sollen Besitzer des iPhone 5S ihre im Serienbildmodus (Burst Mode) geschossenen Fotos nun in den Photostream heraufladen, um sie mit anderen Anwendern zu teilen. Bislang ging das nicht. Auch den Transparenzeffekt in iOS 7, der einigen Anwendern offenbar missfiel, kann man in den Einstellungen der iOS-7.1-Betas nun reduzieren.

Die bisherigen Updates von iOS 7 behoben hingegen kurzfristig aufgetauchte Sicherheitsprobleme. Neben allgemeinen Verbesserungen und Fehlerkorrekturen hat sich Apple eines Verbindungsproblems mit Facetime angenommen. Und schon mit iOS 7.0.3 musste Apple den Benutzern Zugeständnisse machen, nachdem Kritik an der ursprünglichen Ausgestaltung von iOS 7 laut wurde. Der Parallaxeneffekt und die Animationen beim Schließen von Apps können seitdem deutlich gebändigt werden. Einigen Anwendern wurde angesichts dieser Bewegungen übel, was Apple kaum beabsichtigt haben dürfte.


eye home zur Startseite
GrannyStylez 10. Feb 2014

Der ganze Thread ist doch wertbefreit! Paykz0r hat das schon gesagt, der Akku wird vom...

schnief 10. Feb 2014

Die erste Beta von iOS 7.1 wurde am 18. November veröffentlicht. Damals gingen viele...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. McFIT GmbH, Berlin
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, deutschlandweit
  4. Detecon International GmbH, Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€
  2. 25,99€
  3. 10,89€

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

  1. Re: Slightly off topic - welche App

    Snooozel | 06:41

  2. Re: Ernsthaft?

    Snooozel | 06:38

  3. Re: Infrastruktur ist Aufgabe der Gemeinschaft

    Eswil | 06:26

  4. Re: Paradigmenwechsel in Sachen K.I.

    hw75 | 05:34

  5. Re: Wie viel Menschen klicken auf Werbung?

    hw75 | 05:27


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel