• IT-Karriere:
  • Services:

Neues Lichtsystem und modifizierte Multiplayer-Synchronisation

Mit dem neuen Lichtsystem hat Giants endlich eine große Baustelle der Vorgänger gelöst. Denn bisher haben die Lichtkegel viel Leistung benötigt, weswegen nur wenig Lichter gleichzeitig aktiv sein konnten. Im neuen Spiel wurde die Beleuchtung deswegen komplett überarbeitet. Sie ist jetzt gedämpfter, sieht aber auch besser aus. Vor allem wird deutlich weniger Leistung benötigt, sodass endlich auch Häuser und Straßen neben den zahlreichen Maschinen gleichzeitig beleuchtet sein können.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  2. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover

Ansonsten hat sich grafisch eher weniger getan. Die Texturen an den Maschinen sind noch einmal detaillierter, die Texturen auf der Karte sind weiterhin sehr matschig. Auch das Flackern der Kanten an Ernte und Bäumen bekommt Giants nicht in den Griff.

Statt auf die Grafik habe man sich eher auf den Multiplayer konzentriert. Dieser ist besonders unter den Hardcore-Spielern sehr beliebt. Bisher gab es immer wieder Probleme mit der Synchronisation zwischen den Clients, denn das Spiel synchronisierte immer die komplette Karte.

Da neben der Position der Maschinen, auch die Wachstumsstände der Felder, die gestapelten Strohballen, die Füllstände der Silos, der Position der gefällten Bäume und viele andere Dinge synchronisiert werden müssen, kam es immer wieder zu langen Ladezeiten und Problemen - besonders auf von der Community erstellten Karten, die deutlich größer sind als die Standard-Map. Deswegen entwickelte Giants eine partielle Synchronisation der Daten. Je nach Map-Standort werden beim neuen Teil nur bestimmte Dinge in der Umgebung synchronisiert.

3D-Boden bleibt erstmal ein Traum

Generell sei es durch den Multiplayer schwierig, große neue Funktionen einzuführen. So wären die zu synchronisierenden Datenmengen bei einem von der Community seit Jahren gewünschten 3D-Boden viel zu groß für den Multiplayer. Das 20-köpfige Team könne das einfach nicht leisten, zumal es noch viele andere Dinge gibt, die zu optimieren sind.

Etwa an der Grafik soll in den kommenden Jahren viel gearbeitet werden. In 5 Jahren wolle man die Grafik aus dem CGI-Trailer auch im Spiel haben, ließ Giants-Chef Christian Ammann auf der Farm-Con in diesem Jahr verlauten. Doch ist das noch Zukunftsmusik, in diesem Jahr galt es, die Mod-Implementation zu verbessern, mit dem Modhub.

Zentrale Stelle für Modifikationen

Giants hat eine zentrale Mod-Plattform geschaffen, die auch im Spiel integriert ist. Hier können Modder prominent ihre neuen Machinen oder Karten zum Download anbieten. Besonders daran ist: Der Modhub ist auch auf den Konsolen verfügbar. Damit können Konsolenspieler erstmals auf die zahlreichen, liebevoll gestalteten Modifikationen zurückgreifen.

Einen Haken hat das Ganze aber: Die Mods dürfen keine selbst entwickelten Scripte nutzen, sondern müssen auf die von Giants in das Spiel implementierten zurückgreifen. Deswegen stellt Giants erstmals eine Dokumentation für die im Spiel verfügbaren Scripte zur Verfügung. Doch die Hardcore-Modder werden ungerne auf die Möglichkeit, neue Funktionen selbst hinzufügen und scripten zu können, verzichten wollen. Plattformen wie Modhoster werden deswegen weiterhin eine wichtige Anlaufstelle für Spieler des Landwirtschaftssimulators werden.

Letztendlich wird das Spiel - wie auch die Entwickler selbst sagen - durch die Mods richtig gut. Und auch wenn das Spiel jetzt schon Spaß macht, freuen sich viele Spieler schon auf die kommenden Monate, wenn Karten, die von realen Gebieten inspiriert sind, erscheinen, oder die engagierten Modder sich zahlreiche neue Features und Erweiterungen einfallen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Landwirtschaftssimulator 2017: Wenn die Modding-Community neue Features entwickelt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! PURE BASE 500 Window Tower-Gehäuse für 65,90€, Sandisk Extreme PRO 128GB...
  2. (u. a. Fire TV Stick (2020) mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerung) und Dolby Atmos für...
  3. 1.350€
  4. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3080 Trinity für 1.548,41€, Gigabyte GeForce RTX 3080 Eagle OC...

throgh 25. Nov 2016

Ah die typische Arroganz im Golem-Forum: Jemand stellt eine Frage hinsichtlich Online...

burzum 02. Nov 2016

OK, ich wußte nicht das die Info nicht im Netzwerk geteilt wird. Aber was spricht gegen...

Avarion 31. Okt 2016

Ja, weil auf dem meissten Saatgut ein Patent liegt.

Moe479 30. Okt 2016

außer dass das rad dann oft schlechter 'neuerfunden' wird.

Moe479 30. Okt 2016

ich hoffe gibt es auch ordentliche massientierhaltung, bzw. sogn. würfelschweine: http...


Folgen Sie uns
       


Leben auf dem Ozean: Reif für die autarke Insel
Leben auf dem Ozean
Reif für die autarke Insel

Die nachhaltige Heimat der Zukunft? Ein EU-Projekt forscht an modularen schwimmenden Inseln, die ihre Energie selbst erzeugen.
Ein Bericht von Monika Rößiger

  1. Umweltschutz Verbrennerverbot ab 2035 in Kalifornien
  2. Mindestens 55 Prozent Von der Leyen verschärft EU-Klimaziele deutlich
  3. Klimaschutz Studie fordert Verkaufsverbot für Verbrenner ab 2028

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Klassische Spielkonzepte: Retro, brandneu
Klassische Spielkonzepte
Retro, brandneu

Aktuelle Games wie Iron Harvest, Desperados 3 und Wasteland 3 bringen Jahrzehnte alte Spielideen in die Gegenwart - und das mit Stil.
Von Rainer Sigl

  1. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021
  2. Retro-Gaming Vic-20-Nachbau in Originalgröße für 120 Euro vorgestellt
  3. Retrogaming Odroids Selbstbau-Handheld bekommt USB-C und WLAN

    •  /