Landwirtschafts-Simulator 19: Add-on bietet Ackern in den Alpen

Der Landwirtschafts-Simulator 19 erhält Ende 2020 eine Erweiterung, mit der virtuelle Bauern ihr Können in den Bergen beweisen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Erweiterung Alpine Landschaften
Artwork der Erweiterung Alpine Landschaften (Bild: Astragon)

Das Schweizer Entwicklerstudio Giants Software arbeitet an einer Erweiterung namens Alpine Landwirtschaft, die am 12. November 2020 für den Landwirtschafts-Simulator 19 auf Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheint.

Stellenmarkt
  1. SAP Job als WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Kassel
  2. DV-Organisator (m/w/d)
    Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg Eigenbetrieb Immobilienmanagement, Neubrandenburg
Detailsuche

Das Add-on fügt dem Hauptspiel eine Karte mit malerischen Berglandschaften hinzu. Dort können virtuelle Agrarwirte mit mehr als 30 zusätzlichen Fahrzeugen und Maschinen von Herstellern wie Aebi, Lindner, Pöttinger und Rigitrac den Acker bestellen.

Nach Angaben von Giants Software eröffnet die Erweiterung den "Spielern einen völlig neuen Horizont für lukrative, landwirtschaftliche Aktivitäten, sei es hoch oben in den Bergen oder talabwärts".

Wer sich über die schon etwas ältere Jahreszahl wundert: Der Landwirtschafts-Simulator 19 erschien Ende 2018. Einen etwas neueren Landwirtschafts-Simulator 20 gibt es zwar - aber nur für Nintendo Switch sowie für mobile Endgeräte mit iOS und Android. Eine neue reguläre Ausgabe der Simulation dürfte erst Ende 2021 auf den Markt kommen; angekündigt ist sie noch nicht.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Alpine Landwirtschaft soll rund 20 Euro kosten, das Hauptprogramm wird benötigt. Alternativ gibt es vom Landwirtschafts-Simulator 19 eine rund 40 Euro teure Premium Edition, die neben den Berglandschaften noch eine Reihe kleinerer Add-ons enthält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Polizei NRW
Palantir-Software verteuert sich drastisch

Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower  
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Grenzüberwachung: Frontex installiert Kameras in der Stratosphäre
    Grenzüberwachung
    Frontex installiert Kameras in der Stratosphäre

    Mit Höhenplattformen will die EU-Grenzagentur die Lücke zwischen ihren Flugzeugen, Drohnen und Satelliten schließen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /