Abo
  • Services:

Landwirtschafts-Simulator 15: XML-Dateien und Forstwirtschaft

Grafik und Ingame-Physik sind neu, die nahezu optimale Unterstützung für Modder bleibt: Golem.de hat mit den Entwicklern des nächsten Landwirtschafts-Simulators im Video gesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Landwirtschafts-Simulator 15
Landwirtschafts-Simulator 15 (Bild: Giants Software)

Es gibt nicht viele Computerspiele, für die ausführliche Bücher zur Entwicklung von Mods erschienen sind. Der Landwirtschafts-Simulator 15 ist eines dieser Games: Farming Simulator Modding for Dummies heißt das Werk, das erschöpfend und für Einsteiger verständlich erklärt, wie Hobby-Entwickler selbst Erweiterungen programmieren. Der größte Teil des Buchinhalts ist auch für den kommenden Landwirtschafts-Simulator 15 gültig.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Wegen größerer Umbauten bei der Grafik und der Physik sind die bisher entwickelten Mods zwar nicht direkt kompatibel. Allerdings liefert der Schweizer Entwickler Giants Software selbst die Skripte und Tools mit. Und da sich bei den XML-Dateien nichts Grundlegendes ändere, sei der Aufwand für das Anpassen älterer Erweiterungen überschaubar - so das Unternehmen im Gespräch mit Golem.de.

Die auf den ersten Blick wichtigste Neuerung des kommenden Simulators ist Physically Based Rendering: das Berechnen von Lichteinwirkung auf unterschiedliche Materialien auf Basis physischer Gesetze, um so eine besonders realistische Darstellung zu erreichen. Dazu kommen noch eine Reihe weiterer grafischer Verbesserungen - etwa ein System, das die allmähliche Verschmutzung von einem Traktor auf dem Acker nachbildet.

Neu ist nach Angaben der Entwickler ein System zur Berechnung von Physik in der Spielewelt. Im Vorgänger kommen die Physics-Algorithmen von Nvidia zum Einsatz, die allerdings eher für Shooter ausgelegt sind. Ein Problem ist das vor allem bei der Berechnung der physikalischen Kräfte von Joints, etwa eine Anhängerkupplung zwischen Traktor und Anhänger. Giants Software hat dafür nun ein eigenes System entwickelt. Das sorgt unter anderem dafür, dass die Kräfte beim Herunterfahren von einem Berg tatsächlich für den Spieler spürbar sein sollen.

Wichtigste inhaltliche Neuerung ist die Forstwirtschaft: Laut den Entwicklern kann der Spieler sich eine Motorsäge kaufen und damit Bäume fällen. Die Stämme kann er mit Schlepper und Hänger zur Sägemühle bringen und verkaufen.

Der Landwirtschafts-Simulator 15 soll mehr als 100 Fahrzeuge und Zubehör von 40 lizenzierten Marken wie New Holland, Case ICH, Deutz-Fahr, Lamborghini und vielen mehr bieten. Zusätzlich zu den Umgebungen im bisherigen Design soll es eine zweite Karte geben, die sich an nordische Regionen anlehnt.

Das Programm erscheint laut Publisher Astragon am 30. Oktober 2014 für Windows-PC und Mac OS. Anfang 2015 soll eine Umsetzung für Xbox One und Playstation 4 erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Majin 18. Aug 2014

Also eigentlich Spintires und Landwirtschaftssimulator vereint?

Muxxon 18. Aug 2014

Putzig. Und wie soll ich dann die Videos sehen? Golem hält es ja nicht für nötig, die...

oliwor 17. Aug 2014

auch porsche hat (damals) mehr als einen trecker gebaut. wenn auch alle modelle nicht...

JakeJeremy 16. Aug 2014

Ich find Carglass auch viel besser als McDonalds ;)


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /