Landwirtschaft: Roboterwolf vertreibt Wildschweine

Eine Strohpuppe in alten Klamotten an einem Holzgestell war gestern. In Zukunft vertreibt ein Roboter unliebsame Besucher vom Feld.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboter im Wolfspelz: heult, spricht, imitiert Schüsse
Roboter im Wolfspelz: heult, spricht, imitiert Schüsse (Bild: Ruptly.tv/Screenshot: Golem.de)

Große, rote Augen in einem haarlosen Gesicht: Dieser Wolf sieht aus, als sei er einem japanischen 70er-Jahre-Monsterfilm entsprungen. Wie aus der Fiktion sind auch die Geräusche, die er von sich gibt: Der Wolf kann nicht nur furchterregend heulen, sondern auch sprechen.

Stellenmarkt
  1. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Enterprise Applications Specialist (m/f/d)
    EMBL Heidelberg, Heidelberg
Detailsuche

Der Monsterwolf ist in Wirklichkeit eine robotische Vogelscheuche im Wolfspelz. Er ist 65 Zentimeter lang und 50 Zentimeter hoch. Mit Hilfe von Infrarotsensoren erfasst er, wenn sich echte Tiere dem Reisfeld, an dessen Rand er aufgestellt ist, nähern.

Der Wolfsroboter kann sprechen

Rehe, Vögel, Wildschweine und sogar Bären vertreibt er durch laute Geräusche: Mit bis zu 95 Dezibel kann er heulen, fauchen, wie ein Mensch sprechen, Gewehrschüsse nachahmen - insgesamt beherrscht die Maschine 18 verschiedene Geräusche. Die Töne sollen variieren, damit sich die zu vertreibenden Tiere nicht daran gewöhnen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Nachlaufen kann der Wolf anderen Tiere jedoch nicht: Er steht auf fixen Beinen aus Metall. Er kann lediglich seinen Kopf mit den von LEDs beleuchteten roten Augen hin und her drehen. Den Strom für Sensoren, LEDs, Motoren und Tongenerator liefert ein Solarmodul.

Ein Landwirtschaftsbetrieb testet den Roboter

Entwickelt wurde der Roboter von einem Unternehmen, das auf der Hauptinsel Hokkaido ansässig ist, zusammen mit der Universität Tokio. Die Entwickler haben den Roboter einer landwirtschaftlichen Genossenschaft in der Präfektur Chiba zur Verfügung gestellt.

"Wir haben den Roboter, um zu verhindern, dass Wildschweine die Feldfrüchte schädigen, und auch um zu verhindern, dass sie Bewohner der Stadt verletzen", sagte Genossenschaftsleiter Chikao Umezawa der Nachrichtenagentur Ruptly.tv. Laut Umezawa ist der Roboter seit Mitte Juli im Einsatz - und seither seien keine Wildschweine mehr aufgetaucht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple verkaufte viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör als im letzten Jahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

GorgonzolaKaese... 29. Aug 2017

Konnte ja vor der Ehe nieMANNd ahnen, wie sich der Hausdrache "Claudia" (w, 36) unter...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /