Abo
  • IT-Karriere:

Landwirtschaft: Roboterwolf vertreibt Wildschweine

Eine Strohpuppe in alten Klamotten an einem Holzgestell war gestern. In Zukunft vertreibt ein Roboter unliebsame Besucher vom Feld.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboter im Wolfspelz: heult, spricht, imitiert Schüsse
Roboter im Wolfspelz: heult, spricht, imitiert Schüsse (Bild: Ruptly.tv/Screenshot: Golem.de)

Große, rote Augen in einem haarlosen Gesicht: Dieser Wolf sieht aus, als sei er einem japanischen 70er-Jahre-Monsterfilm entsprungen. Wie aus der Fiktion sind auch die Geräusche, die er von sich gibt: Der Wolf kann nicht nur furchterregend heulen, sondern auch sprechen.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Der Monsterwolf ist in Wirklichkeit eine robotische Vogelscheuche im Wolfspelz. Er ist 65 Zentimeter lang und 50 Zentimeter hoch. Mit Hilfe von Infrarotsensoren erfasst er, wenn sich echte Tiere dem Reisfeld, an dessen Rand er aufgestellt ist, nähern.

Der Wolfsroboter kann sprechen

Rehe, Vögel, Wildschweine und sogar Bären vertreibt er durch laute Geräusche: Mit bis zu 95 Dezibel kann er heulen, fauchen, wie ein Mensch sprechen, Gewehrschüsse nachahmen - insgesamt beherrscht die Maschine 18 verschiedene Geräusche. Die Töne sollen variieren, damit sich die zu vertreibenden Tiere nicht daran gewöhnen.

Nachlaufen kann der Wolf anderen Tiere jedoch nicht: Er steht auf fixen Beinen aus Metall. Er kann lediglich seinen Kopf mit den von LEDs beleuchteten roten Augen hin und her drehen. Den Strom für Sensoren, LEDs, Motoren und Tongenerator liefert ein Solarmodul.

Ein Landwirtschaftsbetrieb testet den Roboter

Entwickelt wurde der Roboter von einem Unternehmen, das auf der Hauptinsel Hokkaido ansässig ist, zusammen mit der Universität Tokio. Die Entwickler haben den Roboter einer landwirtschaftlichen Genossenschaft in der Präfektur Chiba zur Verfügung gestellt.

"Wir haben den Roboter, um zu verhindern, dass Wildschweine die Feldfrüchte schädigen, und auch um zu verhindern, dass sie Bewohner der Stadt verletzen", sagte Genossenschaftsleiter Chikao Umezawa der Nachrichtenagentur Ruptly.tv. Laut Umezawa ist der Roboter seit Mitte Juli im Einsatz - und seither seien keine Wildschweine mehr aufgetaucht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 51,95€

GorgonzolaKaese... 29. Aug 2017

Konnte ja vor der Ehe nieMANNd ahnen, wie sich der Hausdrache "Claudia" (w, 36) unter...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /