Abo
  • IT-Karriere:

Landkreistag und Bauernverband: 5G "muss Fläche mit über 10 MBit/s versorgen"

Landkreistag und Bauernverband haben einen wohlüberlegten Plan vorgelegt, um 5G tatsächlich in die Fläche zu bringen. Mit dabei sind die digitale Dividende III und eine Rückerstattung der Kosten für den Ausbau.

Artikel veröffentlicht am ,
Verlegung eines Netzkabels bei Haldensleben (Sachsen-Anhalt)
Verlegung eines Netzkabels bei Haldensleben (Sachsen-Anhalt) (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Bauernverband (DBV) fordern, eine echte Flächendeckung mit 5G-Mobilfunk im ländlichen Raum auch außerhalb der besiedelten Gebiete sicherzustellen. In einer am 24. September 2018 vorgelegten Erklärung fordern sie eine dringende Kurskorrektur der 5G-Frequenzpolitik der Bundesregierung und ihrer Umsetzung durch die Bundesnetzagentur.

Stellenmarkt
  1. Encory GmbH, Unterschleissheim
  2. baramundi software AG High-Tech-Park, Augsburg

In einer Vorschaltversteigerung sollen die für den 5G-Ausbau wirtschaftlich nicht lukrativen ländlichen Gebiete unter den Netzbetreibern zu "negativen Preisen" versteigert werden. Diese endet erst, wenn alle ländlichen Gebiete auf die drei Netzbetreiber verteilt sind. Die Netzbetreiber erhalten für Gebiete Betreiberschutz über mindestens fünf Jahre.

Dem Netzbetreiber werden alle Ausgaben für den 5G-Ausbau in seinen Vorsprungregionen zurückerstattet, und zwar bis zu dem Betrag, den er für die nachfolgende Versteigerung in den Frequenzbereichen 2 GHz und 3,6 GHz ausgeben musste (Cash-Back). Zusätzlich erhält der Betreiber die Frequenzbänder aus der digitalen Dividende III, dem Spektrum 470 bis 694 MHz. Momentan wird dieses Spektrum vom Rundfunk und von PMSE (Programme Making and Special Events), also Funkanwendungen für drahtlose Mikrofone und Kameras, genutzt.

5G bisher nur halbherzig

Im Gegenzug sollen sich die Netzbetreiber in den von ihnen exklusiv versorgten Gebieten zu Roaming verpflichten und dazu, binnen drei Jahren (bis Anfang 2023) 95 Prozent der Fläche mit mehr als 10 MBit/s und 5 ms Latenz zu versorgen. Das 5G Lab Germany Dresden hat zu dem vorgeschlagenen Modell ein von Verbänden des ländlichen Raums initiiertes Diskussionspapier entwickelt.

Aus Sicht der Verbände müsse aus den Versäumnissen der Vergangenheit gelernt werden. Eine Orientierung der Auflagen allein an der Versorgung von Haushalten sei bei weitem nicht ausreichend. Die aktuell im Koalitionsvertrag oder in Verlautbarungen der Bundesnetzagentur beziehungsweise deren Beirat formulierten Versorgungsauflagen für Bahnstrecken und bestimmte Straßenkategorien seien nur halbherzig, weil sie Arbeit und Leben in der Fläche nicht im Fokus hätten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

bombinho 25. Sep 2018

Gerade in Doerfern ist der Standort selten genug ein Problem, da sich z.B. Scheunen und...

bombinho 25. Sep 2018

Das heisst, dass du dafuer plaedierst, dass ueberall um die Haeuser Glasfaser herumliegt...

M.P. 24. Sep 2018

Digitale Dividende III. Alles Spektrum an den Mobilfunk ... Mal schauen wann von der...

SomeDifferent 24. Sep 2018

Es gibt tatsächlich Gegenden in den absolut kein DSL verfügbar ist. Kenne ich leider aus...

RipClaw 24. Sep 2018

Es stimmt schon. Wenn man 15 Jahre lang technischen Stillstand erlebt ist man nicht...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /