Abo
  • Services:

Landkreis Südwestpfalz: Telekom baut FTTH für Gewerbe und Vectoring für Haushalte

In einem Landkreis startet ein großes Projekt der Telekom. Gigabit gibt es jedoch nur für Firmen, 4.000 Privathaushalte erhalten Vectoring.

Artikel veröffentlicht am ,
Ministerpräsidenten Malu Dreyer beim Spatenstich
Ministerpräsidenten Malu Dreyer beim Spatenstich (Bild: Telekom)

Die Deutsche Telekom und der Landkreis Südwestpfalz kooperieren beim Glasfaserausbau von Gewerbegebieten. Das gab das Unternehmen bei Twitter bekannt. In 34 Gewerbegebieten des Landkreises werden Fiber-To-The-Home-Verbindungen errichtet.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. Evonik Industries AG, Marl

Geboten wird eine Übertragungsrate von mindestens 1 Gigabit pro Sekunde im Down- und Upstream. Privatkunden erhalten nur Vectoring: Entlang der Glasfasertrassen werden zusätzlich 22 Kabelverzweiger durch die Telekom mit FTTC-Technik ausgebaut, wodurch weitere 4.000 Haushalte im Landkreis mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload versorgt werden. "Privatkunden werden im Zuge der Ausbauaktivitäten für die Gewerbegebiete quasi mitgebaut", sagte Telekom-Sprecher George-Stephen McKinney.

Laut Angaben aus Netzwerkausrüsterkreisen an Golem.de investiert die Telekom derzeit mehr als alle anderen Betreiber in den Ausbau ihres Festnetzes.

Mit dem Gewerbeprojekt werden rund 270 Unternehmen versorgt. Nötig sind rund 56 Kilometer Glasfasertrassen. Der Ausbau erfolgt mit modernem Tiefbau wie dem Spülbohrverfahren.

Telekom: FTTH-Programm in Gewerbegebieten begann im April 2017

Das Bundesland Rheinland-Pfalz finanziert aus dem Kommunalen Investitionsprogramm 3.0 des Bundes 3,3 Millionen Euro. 400.000 Euro muss der Landkreis aufbringen, was aber über eine Umlage finanziert wird.

Die Telekom hatte im März 2017 auf der Cebit angekündigt, echte Glasfaserzugänge in Gewerbegebieten zu einrichten. Wie die Telekom mitteilte, sollten im ersten Schritt 100 Gewerbegebiete an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Start des Programms war April 2017.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Ovaron 20. Sep 2017

FTTB im Einfamilienhaus wird als FTTH gewertet. Entscheidend ist das die Faser in den...

Faksimile 19. Sep 2017

Dann lies mal den Nutzungsvertrag gemäß § 45a sowie den § 76 des TKG. Da wird das etwas...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /