Abo
  • IT-Karriere:

Kreis Plön: Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

46 ländliche Gemeinden in Schleswig-Holstein wollen Fiber To The Home. Im ersten Bauabschnitt beginnt bereits die Verlegung, weil genügend Hauseigentümer mitmachen. Aber der Zweckverband ist noch keinesfalls am Ziel.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Köpfe des Projekts
Die Köpfe des Projekts (Bild: Zweckverband Breitbandversorgung im Kreis Plön)

Mit einem symbolischen Spatenstich in Großbarkau wurde mit dem Internetausbau im Kreis Plön begonnen. Das gab der TV-Kabelnetzbetreiber Tele Columbus am 28. Juni 2017 bekannt. Das Glasfasernetz werde bei Projektanschluss über 15.000 Haushalten Datenraten von bis zu 1 GBit/s im Download und 120 MBit/s im Upload liefern.

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Braunschweig, Göttingen

Der Kreis Plön mit seinen ländlichen Gemeinden im Bundesland Schleswig-Holstein hat im Norden eine Küste entlang der Ostsee. Der Ausbau soll Ende 2018 abgeschlossen sein.

Mit der Errichtung und dem Betrieb des kommunalen Glasfasernetzes wurde Ende des Jahres 2016 Pepcom beauftragt, eine Tochtergesellschaft der Tele Columbus Gruppe. Voraussetzung für den Bau war, dass 55 Prozent der Hauseigentümer in jedem der vier Teilabschnitte einen Gebäudeanschluss beauftragt. Nachdem alle 21 Gemeinden des ersten Teilabschnitts die Mindestquote erfüllt haben, hat der Zweckverband für Breitbandversorgung mit der Feinplanung des Netzes und der Aufnahme der Tiefbauarbeiten begonnen. Zu dem Zweckverband gehören 46 Gemeinden.

FTTH im Kreis Plön: keinesfalls am Ziel

Volker Schütte-Felsche, Vorsteher des Zweckverbands, sagte: "Wir sind keinesfalls am Ziel, aber mit dem Spatenstich im ersten Teilabschnitt haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht, von dem wir uns ein positives Signal für die noch andauernde Vermarktung versprechen."

Pepcom-Geschäftsführer Rüdiger Schmidt erklärte: "Das Glasfasernetz im Kreis wird in modernster FTTH-Technik errichtet. So endet die Glasfaser erst im Haus und bietet von Beginn an Internetbandbreiten bis 1 Gigabit pro Sekunde."

Für den ersten Teilabschnitt werden dabei rund 200 Kilometer Tiefbau geleistet und 500 Kilometer Glasfaser verlegt. Hierfür kommen Verlegetechniken wie Hochdruck-Spülbohrung und eine Erdrakete zum Einsatz. Die erforderlichen Tiefbauarbeiten würden von regionalen Firmen durchgeführt. "Nach derzeitigem Planungsstand werden wir voraussichtlich bereits zum Ende dieses Jahres die ersten Glasfaseranschlüsse live schalten", sagte Schmidt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 58,99€
  3. 169,90€ + Versand

sneaker 29. Jun 2017

Ohne das jetzt konkret hier nachgeschaut zu haben: es ist nicht unüblich bei FTTH auf...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /