Landjet: Audi übernimmt Artemis-Entwicklung

Das agile Projekt Artemis zur Entwicklung eines wegweisenden E-Autos wird in Audi eingegliedert. Artemis startete 2020 als selbstständige Einheit.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Prototyp unter einer Abbdeckplane
Ein Prototyp unter einer Abbdeckplane (Bild: Audi)

Die Projektgruppe Artemis, die bisher als eigenständige Einheit Entwicklungsarbeit für innovative Elektroautos leistete, wird in die technische Entwicklung von Audi integriert. Genaue Gründe dafür nannte das Unternehmen nicht.

Stellenmarkt
  1. IT-Controller (m/w/d) Datenmanagement
    AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Bad Homburg vor der Höhe, Wetzlar (Home-Office möglich)
  2. Revisor (m/w/d)
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
Detailsuche

Die Arbeitsgruppe war im Sommer 2020 gebildet worden. Zum Start hieß es, dass durch Artemis "schnell und unbürokratisch Technologien für elektrisches und hochautomatisiertes Fahren geschaffen werden" sollten. Das ist innerhalb eines Jahres kaum möglich, weshalb der Schritt überrascht. Das Team um Alexander Hitzinger hatte die Entwicklung des Artemis-Modells außerhalb der Strukturen und Prozesse bei Audi aufgesetzt.

Nach Unternehmensangaben erfolgt nunmehr eine Neuausrichtung des Projektteams. Als Kompetenzzentrum soll die Artemis GmbH an die technische Entwicklung von Audi heranrücken und das Innovationsmanagement stärken.

"Moderne Arbeitsmethoden, Software-basierte Tools und zielgerichtete Prozesse sind der Schlüssel, um Ideen schnell und effizient in Innovationen zu verwandeln. Das ist heute wichtiger denn je. Deshalb freuen wir uns, dass die Artemis GmbH mit ihrem großen Know-how in diesen Disziplinen zukünftig noch enger und direkter mit der Technischen Entwicklung von Audi zusammenarbeitet", erklärte Oliver Hoffmann, Vorstand für Technische Entwicklung bei Audi.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Team soll sich auf Methoden, Tools und Prozesse konzentrieren, um eine Blaupause für Software-getriebene Fahrzeugentwicklung zu kreieren, wie es hieß. Alexander Hitzinger wird im Zuge dieser Neuausrichtung die Leitung der Artemis GmbH abgeben.

Ursprünglich sollte das erste Modell, das aus dem Projekt Artemis hervorgehen sollte, 2024 erscheinen. Nun wird es frühestens 2025 die Serienreife erreichen. Diese Jahreszahl wird mittlerweile auch offiziell von Audi kommuniziert.

Business Insider berichtete Mitte März 2021, dass das es im Projekt mehrere Monate Verzögerung gebe. Das größte Problem soll die Entwicklungsreife der Software sein, die von CARIAD entwickelt wird. Das Fahrzeug soll mit dem Betriebssystem VW.OS 2.0 geliefert werden, das Tempo reiche jedoch noch nicht aus, zitierte Business Insider einen Manager.

Das erste Artemis-Auto soll der Landjet sein, der in Hannover produziert wird und wohl oberhalb des A8 angesiedelt ist. Audi-Chef Markus Duesmann und Volkswagen-Chef Herbert Diess haben das Fahrzeug bereits angekündigt. Großaktionär Wolfgang Porsche soll allerdings intern gewarnt haben, den Mund nicht zu voll zu nehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /