Abo
  • IT-Karriere:

Landgericht Leipzig: Primacom muss HD-Paket kostenlos anbieten

Primacom hatte das Programmpaket Family HD ab Juni 2014 bei Onlineverträgen voreingestellt. Weil es sich nicht abwählen ließ, hat das Landgericht Leipzig nun festgelegt, dass der Kabelnetzbetreiber kein Geld dafür berechnen darf.

Artikel veröffentlicht am ,
Primacom-Techniker
Primacom-Techniker (Bild: Primacom)

Das Landgericht Leipzig hat den Kabelnetzbetreiber Primacom verurteilt, das Programmpaket Family HD und ein Sicherheitspaket nicht zu berechnen. Das gab die Verbraucherzentrale Sachsen am 24. August 2015 bekannt. Diese zusätzlichen Leistungen seien Kunden zuvor bei einem Online-Vertragsabschluss untergeschoben worden, so die Verbraucherzentrale. "Nun darf Primacom nach diesem Urteil keine Entgelte von Verbrauchern für solche Leistungen fordern, wenn sie bei einem Vertragsschluss im Internet nach dem 13. Juni 2014 voreingestellt waren", erklärten die Verbraucherschützer. Familie HD kostet 15 Euro monatlich und das Sicherheitspaket 3,99 Euro.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt

Das Fernsehprogrammpaket Familie HD und das Sicherheitspaket hätten sich nicht abwählen lassen, bemängelte das Gericht laut den Verbraucherschützern. Zudem verurteilte es den TV-Kabelnetzbetreiber zur Unterlassung der Voreinstellung von Zusatzleistungen beim Online-Vertrieb.

Primacom: Nicht mehr aktuell

Primacom-Sprecher Stefan Susbauer erklärte Golem.de, das Gerichtsurteil sei bei dem Unternehmen noch nicht eingegangen. "Wir möchten das Urteil erst mal erhalten, bevor wir es kommentieren." Er äußerte Zweifel an den Aussagen der Verbraucherschützer. Erst kürzlich habe die Verbraucherzentrale Sachsen aufgrund des Zusammenschlusses von Primacom mit Tele Columbus behauptet, es gebe ein Sonderkündigungsrecht, was sich als unrichtig erwiesen habe. Die Verbraucherzentrale Sachsen habe dazu eine Unterlassungserklärung abgegeben.

In dem Urteil gehe es um Dinge, sagte Susbauer, "die seit über einem Jahr nicht mehr aktuell sind."

"Derartige Voreinstellungen sind im Internet seit Inkrafttreten der Verbraucherrechterichtlinie verboten", sagte Michael Hummel von der Verbraucherzentrale Sachsen. Primacom hatte diese nach einer Abmahnung entfernt und eine Unterlassungserklärung abgegeben. Die Verbraucherzentrale beurteilte die Erklärung aber als nicht ausreichend.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...

UDA 24. Aug 2015

Das Problem bei 1&1 hatte ich auch. Bin nach einem Jahr mit sämtlichen Domains umgezogen...

laines 24. Aug 2015

Bei meinem Primacom Neuvertrag vor ein paar Monaten hatte ich mich über die unerwähnten...

Cok3.Zer0 24. Aug 2015

Ja. Meistens gibt es dann noch nen Surfstick, der dann Geld kostet...

Trockenobst 24. Aug 2015

Das haben sie bei unseren Eltern auch versucht, und das mit dem Typen der vor Ort war...

MrReset 24. Aug 2015

dieser unseriösen Praktiken hab ich einen analogen Kabelanschluss. Da gibt es keinerlei...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    •  /