Abo
  • IT-Karriere:

Landgericht Köln: Rechtsanwälte mahnen wegen Streaming ab

Eine ungewöhnliche Abmahnung haben Urmann + Collegen beim Landgericht Köln durchgesetzt. Es geht um einen Film, der über eine Streaming-Plattform genutzt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Landgericht Köln
Landgericht Köln (Bild: Landgericht Köln)

Rechtsanwälte haben den Nutzer einer Streaming-Plattform abgemahnt. Das berichtet der Anwalt Karsten Gulden am 5. Dezember 2013. "Eine Abmahnung wegen Streaming? Bisher undenkbar. Aber U+C Rechtsanwälte belehren uns eines Besseren. Uns liegt nun die wohl erste Streaming-Abmahnung vor, die bald auch die Massen bewegen könnte", erklärte der Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. IGEL Technology GmbH, Augsburg

Urmann + Collegen haben Golem.de die Abmahnung bestätigt. Angaben dazu, wie die Abmahner an die Nutzerdaten kamen, wurden nicht gemacht.

Die Rechtsanwälte vertreten in dem Streit vor dem Landgericht Köln das Unternehmen The Archive AG. Es gehe um das Streaming des Pornofilms Amanda's Secrets über die Plattform Redtube.com, erklärte Gulden. Die IP-Adresse und eine Benutzerkennung seien in der Abmahnung aufgeführt. Gulden berichtet: "Auch wissen wir nicht, wie die Daten gesichert und erhoben wurden, da die Seite in den USA gehostet wird und dies auch aus der Abmahnung nicht hervorgeht."

In rechtlicher Hinsicht dürfte die Abmahnung angreifbar sein, da fraglich sein dürfte, ob durch das Streamen tatsächlich Urheberrechte verletzt würden, so Gulden.

Urmann + Collegen vertritt laut Süddeutsche Zeitung überwiegend Pornofilmproduzenten. Über den Plan der Kanzlei aus Regensburg, die Namen ihrer Gegner in Urheberrechtsprozessen öffentlich zu machen, wurde im Jahr 2012 viel berichtet. Das Landgericht Essen verbot den Anwälten jedoch mit einer einstweiligen Anordnung, den Namen und die Adresse einer Abgemahnten zu veröffentlichen. U+C wollte sich dem nicht beugen und auf diese Anordnung mit einer Klage beim Bayerischen Verwaltungsgericht reagieren. Seitdem gab es keine weiteren Informationen zu der Auseinandersetzung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,49€
  2. (-25%) 44,99€
  3. 29,99€
  4. (-87%) 1,99€

Anna Setzer 02. Mär 2014

Sofort zum Anwalt! http://www.abgemahnt-rechtsanwalt.com/

Dr.Granitbeiss 10. Dez 2013

Jemand ??? Wer soll das sein ??? Du ??? Ich ??? Wir ??? Ihr ??? Mein Rottweiler ??? Ach...

Dr.Granitbeiss 10. Dez 2013

Mensch Junge, leg dich wieder hin---und nimm deine depperte E-Mail gleich mit ! Habe...

PitSchnass 08. Dez 2013

Oder wie legen die dort den § 44a UhrG aus? Wer hat das dort abgesegnet? Hier geht es um...

Dr.Granitbeiss 07. Dez 2013

Das ist das Ergebnis von unfähigen Gesetzgebern. Unfähige vertrottelte lobbygesteuerte...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /