Abo
  • IT-Karriere:

Landgericht Düsseldorf: Verbraucherschützer klagen gegen Vodafone Pass

Nicht nur die Beschränkung auf das Inland lässt die Verbraucherzentrale gegen das Zero-Rating-Angebot Vodafone Pass vor dem Landgericht Düsseldorf klagen. Auch das Verbot der Nutzung der Vertrags-Apps auf einem anderen Endgerät mittels Tethering sei ein Verstoß.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone Pass
Vodafone Pass (Bild: Vodafone Deutschland)

Die Verbraucherzentrale Bundesverband (Vzbv) hat gegen das Zero-Rating-Angebot Vodafone Pass vor dem Landgericht Düsseldorf Klage eingereicht. Das gaben die Verbraucherschützer am 3. Juli 2018 bekannt. "Die konkrete Ausgestaltung des Vodafone-Passes verstößt aus Sicht des Vzbv gegen geltendes EU-Recht", sagte Jana Brockfeld, Referentin im Team Rechtsdurchsetzung des Vzbv. "Im Ausland kann der Pass gar nicht verwendet werden, und auch die Nutzung über einen Hotspot schließt Vodafone aus."

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München

Der Vodafone Pass bietet Kunden eine Flatrate für die mobile Nutzung verschiedener Musik-, Video-, Chat- und Social-Apps. Laut Vertrag ist die Nutzung des Vodafone-Passes auf das Inland beschränkt. Der Vzbv sieht darin einen Verstoß gegen die europäische Telekom-Binnenmarkt-Verordnung (TSM-VO). Danach sollen Verbraucher ihren Mobilfunktarif im europäischen Ausland nutzen können wie zu Hause.

Vom Vodafone-Pass ausgenommen wird die Internetnutzung über einen Hotspot (Tethering). Nutzer können den Vodafone-Pass somit nur auf dem Gerät nutzen, das die SIM-Karte enthält. Die Nutzung der Vertrags-Apps auf einem anderen Endgerät mittels Hotspot führt zu einer Anrechnung auf das vertraglich vereinbarte Datenvolumen. Auch dies ist nach Ansicht des Vzbv mit der Telekom-Binnenmarkt-Verordnung nicht vereinbar. Danach haben Verbraucher das Recht, Endgeräte ihrer Wahl zu nutzen.

Die Bundesnetzagentur hatte zuvor untersagt, dass das Zero-Rating-Angebot Vodafones nicht im EU-Ausland genutzt werden kann. Vodafone prüft rechtliche Schritte gegen die Untersagungsanordnung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 26,99€
  3. 1,72€
  4. 4,99€

demon driver 04. Jul 2018

Interessant, danke! Dann ist der entsprechende Teil der Klage ja leicht zweifelhaft...

Anonymer Nutzer 04. Jul 2018

Joar. Aber das ist dann das Problem der kommenden Generationen ^-^

nicoledos 04. Jul 2018

dank DPI sollte es nicht so schwer sein die Art der Daten zu ermitteln

Teeklee 04. Jul 2018

Ach das alte Märchen... haben Österreich und Schweiz auch gemacht... Und in Relation zur...

Bashguy 04. Jul 2018

Selten so einen Quatsch gelesen... Dein Festival Ticket ist auch nicht übertragbar...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /